Lokalsport: Schalke-Pleite war ein Weckruf für 04/19

Lokalsport: Schalke-Pleite war ein Weckruf für 04/19

Nach der Niederlage im letzten Test zog der Fußball-Oberligist gegen Monheim seine Lehren - und das sehr gut.

Fatih Özbayrak wusste schon vor dem Anpfiff, wie der Hase laufen wird. "Beim Aufwärmen habe ich gesagt, guck mal, wie leise die Monheimer sind. Und wir haben uns schon beim Warmmachen angefeuert, da war schon direkt Zug drin", sagte der Spielmacher von Ratingen 04/19 nach dem 4:0-Sieg des Fußball-Oberligisten gegen den FC Monheim. Tatsächlich wirkten die Gastgeber insgesamt etwas wacher und spritziger als der bisherige Tabellendritte.

Dabei hatten die Ratinger selbst eine Lehrstunde gebraucht. "Vor einer Woche gegen Schalke", fand Özbayrak "waren wir total leise. Und die Schalker haben sich nicht nur im Spiel, sondern auch beim Aufwärmen total angefeuert. Das haben wir uns bei denen abgeschaut." Tatsächlich waren durchaus Parallelen zum 0:5 von vor einer Woche erkennbar. Damals tat sich der RSV schwer und wurde von den Schalkern förmlich über den Platz gejagt.

Am Sonntag mussten sich die Monheimer ähnlich gefühlt haben. Von der ersten Minute an standen die RSV-Spieler den Gegnern immer auf den Füßen. Ole Päffgen befasste sich intensiv mit dem FCM-Ausnahmespieler Leroy Mickels. "Er hat das sehr gut gemacht", urteilte 04/19-Präsident Jens Stieghorst. Mickels kam zu exakt einem halbherzigen Torabschluss.

Doch auch in anderen Bereichen zeigten sich die Ratinger verbessert. Auf den Flügeln erhielten die Außenverteidiger gegen Schalke überhaupt keine Unterstützung aus dem Mittelfeld. Und gegen Monheim gingen Luca Bosnjak und Carlos Penan ständig weite Wege, um ihren Defensivkollegen zu helfen. "Das war ein Riesenunterschied", betonte Trainer Alfonso del Cueto, der aber gleich noch ein wenig Kritik nachschob. "Nach der schlechten Vorbereitung hatten hie alle schon Angst", betonte er, "aber ich erwarte auch ein bisschen Vertrauen in meine Mannschaft. Das ist eine gute Truppe und das hat sie gegen Monheim auch gezeigt."

  • Lokalsport : FC Monheim schlägt Reusrath im Testspiel deutlich

Kapitän Mark Zeh, der früher selbst in der Regionalliga spielte, meinte, Schalke sei ein Weckruf zur rechten Zeit gewesen: "Man hat gesehen, dass wir gegen Monheim etwas beweisen wollten. Wir haben Kampf und Leidenschaft gezeigt und das von der ersten Minute an." Dabei spielte er noch einmal auf die Vorbereitung an, die nicht optimal war. "Wir hatten nur dreieinhalb Wochen, das habe ich in meiner Laufbahn noch nie erlebt. Da kann man sich gar nicht richtig vorbereiten", betonte Zeh, "aber ich denke, wir haben gezeigt, dass wir da sind."

Der Sieg war für das Wohlfühl-Klima in Ratingen wichtig. "Wir brauchten das nach der Vorbereitung", betonte del Cueto, "und es ist immer gut, mit einem deutlichen Erfolg zu starten." Natürlich wussten alle, dass 4:0 vielleicht ein, zwei Treffer zu hoch war. "Aber wir haben fast nichts zu gelassen an Chancen", merkte der 04/19-Trainer an.

Der Blick auf die Oberliga-Tabelle macht den Ratingern nun durchaus Spaß. 31 Punkte stehen auf dem Konto, nur sechs beträgt der Rückstand zur Spitze (SF Baumberg/37). "Ärgerlich ist, dass wir jetzt eine Woche Pause haben", meinte del Cueto. Er will versuchen, fürs bevorstehende Karnevals-Wochenende noch einen Testspiel-Gegner zu finden. Das wird sicher schwieriger als der 4:0-Sieg gegen Monheim.

(RP)