1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Fußball: Said lässt den Knoten bei Ratingen platzen

Fußball : Said lässt den Knoten bei Ratingen platzen

Der Stürmer sorgte mit seinem Doppelpack gegen die TSG Sprockhövel fürs erste Erfolgserlebnis des Fußball-Oberligisten – 2:1.

Als Schiedsrichter Raffael Beier die Begegnung zwischen Ratingen 04/19 und der TSG Sprockhövel abpfiff, machte sich auf Ratinger Seite Erleichterung breit – in doppelter Hinsicht. Die Hitzeschlacht war überstanden und dabei fuhr der Fußball-Oberligist mit dem 2:1 (0:0) auch noch den ersten Sieg in der Vorbereitung ein. Im letzten Testspiel vor dem Saisonauftakt am nächsten Sonntag gegen den Wuppertaler SV zeigte Chamdin Said mit seinen zwei Toren, warum ihn die Ratinger vom Ligakonkurrenten VfB Homberg verpflichtet haben.

"Die Tore sind gut für ihn", sagte Ratingens Trainer Alfonso del Cueto. In den Spielen zuvor war Said hinter den Erwartungen zurückgeblieben und hatte seine sicher vorhandenen Qualitäten auf dem Platz nicht unter Beweis stellen können. Bereits in der ersten Halbzeit bekam der Stürmer nun einige gute Gelegenheiten, die er jedoch noch nicht zu nutzen wusste. Kurz nach der Pause war der 25-jährige dann zum ersten Mal zur Stelle, als er den Ball nach einer Flanke von Stefan Rott ins Tor spitzelte (51.).

  • Fynn Leon Eckhardt (rechts), hier im
    Fußball, Oberliga : Eckhardt bleibt bei Ratingen 04/19
  • Christian Schütz (re.) unterstützt Chefcoach Martin
    Zugang im Trainerteam : Schütz analysiert ab jetzt die Gegner von Ratingen 04/19
  • Nach 13 Monaten im kambodschanischen Dschungel
    Ratingen : Ratinger steckt in Kambodscha fest

Die Ratinger, die das Spiel über 90 Minuten bestimmten, hätten bereits kurz nach der Führung für klare Verhältnisse sorgen müssen. Nach einem Foul an Kris Leipzig, der für viel Wirbel sorgte, scheiterte Kapitän Patrick Fiedorra allerdings vom Elfmeter-Punkt. So kamen die Gäste durch einen Freistoß von Raoul Meister, bei dem Ratingens Torwart Marcel Grote keine gute Figur machte, zum Ausgleich (62.).

Doch einige vergebene Chancen später war es Said, der aus kurzer Distanz den 2:1-Siegtreffer (81.) für die Ratinger besorgte. "Der Gegner war heute nicht so überragend. Wir hätten mehr Tore machen müssen", urteilte del Cueto, der trotz des Sieges den Blick schon auf die nächste Woche richtete: "Einige müssen sich noch steigern."

Überzeugen konnte ihn hingegen einer, der bisher gar nicht zum kader gehört. "Patrick Polk hat heute ein gutes Spiel gemacht. Er wird uns helfen, falls wir ihn verpflichten können", sagte der 51-Jährige über den Gastspieler, der in der vergangenen Saison für den Wuppertaler SV aktiv war. Für den Meisterschaftsstart erwartet del Cueto trotz der positiven Ansätze einen weiteren Fortschritt: "Wir müssen mindestens eine Schippe drauflegen."

(new)