Lokalsport: Rückschlag für den TV Angermund

Lokalsport: Rückschlag für den TV Angermund

Der aufstrebende Handball-Oberligist verliert in Aldekerk 22:29.

Jede Serie geht bekanntlich einmal zu Ende. So die des TV Angermund im Oberliga-Heimspiel beim TV Aldekerk II. Die Angermunder holten aus ihren letzten acht Spielen komfortable 15 Punkte und eroberten neben Platz drei auch den Blickkontakt zur Tabellenspitze (Dinslaken). Aber in Aldekerk gab es einen gewaltigen Dämpfer. Die ersatzgeschwächten Angermunder waren vom Anpfiff weg chancenlos und verloren klar 22:29 (10:17), weil sie nie an die beachtliche Form der vergangenen Wochen heran kamen.

Wie befürchtet konnten Florian Hasselbach, Nico Merten und Björn Thanscheidt wegen ihrer recht schweren Verletzungen nicht mitwirken. Hinzu kam der Ausfall des beruflich überlasteten Torwarts Jens Bothe. Für ihn half der 19 Jahre alte Tom Bartmann aus, der sonst in der zweiten Mannschaft spielt. Aber in der Regel hütete Stammkeeper Joscha Peltz den Kasten. An ihm lag es jedenfalls nicht, dass es an der holländischen Grenze nichts zu holen gab.

Aldekerk, bekanntlich heimstark, hoch motiviert und nun nach diesem Heimsieg ebenfalls wieder zu den Kandidaten zählend, die im Aufstiegskampf mitwirken können, legte gleich mit klaren Führungen los. Dann verkürzte Angermund auf 10:14 durch Nici Töpfer fünf Minuten vor der Pause. Der TVA hoffte wieder. Aber die 17:10-Führung für Aldekerks Reserve beim Wechsel war schon eine klare Sache.

  • Handball : Enttäuschende Angermunder verlieren verdient

Das wurde in Durchgang zwei vom Verfolger (jetzt Tabellenfünfter) mit seinem starken Keeper Florian Lindenau sicher verwaltet. "Wir waren phasenweise einfach zu passiv", kritisierte Trainer Uli Richter. "Als uns einmal eine starke Phase nach der Pause gelang, da hatten die Schiedsrichter etwas gegen unsere Spielart. Es lief aber auch sonst einfach unglücklich. Chancen, dieses Spiel im zweiten Durchgang noch zu drehen, die waren schließlich vorhanden." Kommenden Samstag haben seine Schützlinge wieder Heimrecht, Mettmann Sport kommt an den Freiheitshagen.

TV Angermund Peltz, Bartmann - Burns, Schiffmann 1, Kohl, Nils Thanscheidt 1, Gensch 8, Duval Paukert 2, Töpfer 2, Ranftler 8.

(w-m)