Lokalsport: RSV-Jugend hofft auf neuen Spieler

Lokalsport : RSV-Jugend hofft auf neuen Spieler

Diamant Berisha soll die A-Junioren möglichst gegen Uerdingen verstärken.

Martin Hasenpflug hat noch keine finale Antwort. Noch weiß er nicht, ob der Mann am Sonntag (11 Uhr) spielen darf, von dem er so begeistert ist. "Die Chancen stehen 50:50", sagt der U19-Trainer der Ratinger vor dem Heimspiel in der Fußball-Niederrheinliga gegen den SC Bayer Uerdingen. "Wir hoffen natürlich auf einen Einsatz, weil wir uns viel von dem Jungen versprechen." Der Junge heißt Diamant Berisha, ein offensiver Außenbahnspieler, der den Kader der Ratinger ab sofort verstärken soll.

Der Knackpunkt für das Spiel am Sonntag sind noch die Unterlagen, die mit so einem Wechsel verbunden sind. Liegt alles vor und wird rechtzeitig eine Spielberechtigung ausgestellt, darf Berisha erstmals am Götschenbeck auflaufen. Zuvor hatte der 17-Jährige beim FC Rot-Weiß Erfurt in der A-Junioren-Regionalliga Nordost, die in etwa mit der Niederrheinliga vergleichbar ist, gespielt.

Etwas kurios ist es allerdings schon, wie schließlich der Wechsel nach Ratingen zustande gekommen ist. Erstmals wurden die Ratinger auf Berisha bei einem Testspiel gegen den MSV Duisburg im Januar aufmerksam, als dieser bei den Meiderichern als Testspieler zum Einsatz kam. Nur einen Monat später hat sich 04/19 die Dienste des Offensivspielers gesichert - auch dank guter Kontakte zu einem Scout von Bayer 04 Leverkusen, wie Hasenpflug berichtet.

  • Fußball : Ratinger A-Junioren trauern, C-Junioren können feiern
  • Fußball : Ratinger Talente kämpfen um die Niederrheinliga
  • Lokalsport : Juniorenfußball: Ratinger stehen vor hohen Hürden

Nur zu gerne würde er gegen Bayer Uerdingen bereits auf Berisha, dessen Vorname allein schon Glanz verspricht, zurückgreifen. Schließlich sind Hasenpflug die letzten Spiele der Gäste nicht verborgen geblieben. "Die Tendenz zeigt bei Uerdingen aufwärts. Sie haben vier der letzten fünf Spiele gewonnen", sagt der Fußball-Lehrer.

Durch diese Siege, auch wenn drei der Erfolge gegen Abstiegskandidaten eingefahren wurden, haben sich die Uerdinger mit 19 Punkten plötzlich zu einem Verfolger der Ratinger (26) entwickelt. "Wir wollen unter die ersten sechs Mannschaften kommen und werden diese Partie daher wie ein Endspiel angehen, um einen Mitkonkurrenten auf Distanz zu halten", betont Trainer Hasenpflug.

Die U15 des Oberligisten empfängt heute (15 Uhr) den VfB Hilden 03 zum Nachbarschaftsduell. Mit dem ersten Sieg nach der Winterpause könnten die Ratinger die Gäste in der Tabelle überholen und den vierten Platz weiter im Blick behalten. An das Hinspiel wird Trainer Oliver Kamrath sicher gerne zurückdenken: Beim 3:0-Auswärtssieg holten die Ratinger ihren ersten Saisonsieg. Klappt eine Wiederholung in der Rückrunde?

(new)
Mehr von RP ONLINE