1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Fußball: Rohpeter erlöst die Ratinger

Fußball : Rohpeter erlöst die Ratinger

Ratingen 04/19 feiert in einem vorgezogenen Spiel der Fußball-Niederrheinliga einen 2:0-Sieg gegen Hamborn 07. Björn Rohpeter und Ismail Cakici treffen kurz vor Schluss.

Der Abend hatte für die Ratinger ungewohnt begonnen. Thomas Zelles musste wegen einer Nebenhöhlenentzündung passen, für ihn kam Veli Velija ins Team. Und dann verloren die Ratinger die Platzwahl, so dass sie bereits in der ersten Halbzeit auf das Tor in Richtung Fußgängerbrücke spielen mussten.

Auf das Spiel hatte dies jedoch keinen Einfluss. Die weiß gekleideten Dumeklemmer setzten die Schwarz-Gelben von Beginn an unter Druck. Bereits in der Anfangsphase fand eine schöne Hereingabe von Ismail Cakici von der Grundlinie jedoch keinen Abnehmer. Nach einer Viertelstunde gelang es den Duisburgern aber, die Partie ausgeglichen zu gestalten. Einen Schuss von Tißen bekam Björn Rohpeter ins Gesicht und verhinderte so drohende Gefahr. Auf der anderen Seite hatten die Ratinger Fans schon den Torschrei auf den Lippen, doch ein Freistoß von Sascha Meier zischte am Pfosten vorbei. Nach einer halben Stunde hätten die Ratinger eigentlich in Führung gehen müssen, denn nach einem abseitsverdächtigen Zuspiel von Dennis Hecht lief Daniel Rehag allein auf Torhüter Blättermann zu, schoss ihn jedoch an. Wenig später scheiterte Cakici an dem Keeper. Auf der anderen Seite war Torhüter Glenz bei einem Schuss von Wiesner auf dem Posten. Und einen Schuss von Surkau rettete Patrick Fiedorra quasi auf der Linie. So ging es torlos in die Pause.

  • Fußball : Rohpeter beruhigt
  • Lokalsport : Cakici schlägt Ellmann im Stürmer-Duell
  • Fußball : Ratinger Talente kämpfen um die Niederrheinliga

Nach dem Wechsel knüpften beide Mannschaften exakt dort an, wo sie aufgehört hatten. Sie boten kein gutes, aber temporeiches Spiel und eine engagierte Leistung. Die Hamborner Löwen kämpften und riskierten nun etwas mehr, weil sie jeden Punkt im Kampf um die Oberliga-Qualifikation benötigen. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit gab es nun aber kaum noch Strafraumszenen, geschweige denn Chancen.

So dauerte es bis zur 77. Minute, aber da riss es die Zuschauer von den Sitzen. Yannic Melis erkämpfte mit einem energischen Spurt den Ball, zog aus 14 Metern ab, traf aber nur die Latte.

Als sich die ersten Zuschauer schon mit dem torlosen Remis anfreunden wollten, klingelte es doch noch. Nach einem Torschuss von Sascha Meier können die Hamborner nicht entschieden genug klären und Abwehrspieler Björn Rohpeter ist erneut zur Stelle und trifft aus sieben Metern zum viel umjubelten 1:0. Und die Ratinger setzten noch einen drauf. In der Nachspielzeit trugen sie einen blitzsauberen Konter vor, den Ismail Cakici erfolgreich zum 2:0 abschloss.

Der Sieg war nicht unverdient, aber er musste hart erarbeitet werden. Das lag auch daran, dass die Kreativabteilung mit Rehag einfach nicht richtig ins Spiel fand. Hätten die Hamborner in der Hinrunde ähnliche Leistungen gebracht wie jetzt, so stünden sie deutlich weiter vorne.

(RP/rl)