Robert Jäkel vom TuS 08 Lintorf gewinnt den Ultralauf in Bottrop

Leichtathletik : Lintorfer sorgt für eine Siegpremiere beim Ultralauf

Noch nie hat in Bottrop ein 55-Jähriger die 50-Kilometer-Distanz gewonnen – bis Robert Jäkel kam. Er ist damit jetzt Dritter der Weltjahresbestenliste.

Beim 47. Herbstwaldlauf in Bottrop gelang Robert Jäkel vom TuS 08 Lintorf ein toller Gesamtsieg über die 50-Kilometer-Distanz. Der erfahrene Marathonläufer stand dabei erst zum zweiten Mal in seiner Läuferkarriere überhaupt bei einem dieser längeren Ultraläufe an der Startlinie.

Der traditionelle Lauf mit Start und Ziel auf dem Zechengelände des Bergwerks Prosper Haniel wurde auch dieses Jahr wieder liebevoll organisiert und war bereits im Vorfeld auf allen angebotenen Distanzen ausgebucht. 2341 Teilnehmer hatten insgesamt für die verschiedenen angebotenen Distanzen gemeldet, 244 Läufer finishten die längste angebotene Distanz, den 50-km-Ultralauf.

Im 50-km-Lauf bildete sich nach dem Start schnell eine Führungsgruppe aus fünf Läufern, darunter war auch der 55-jährige Lintorfer. Am Wendepunkt nach 25 Kilometern lagen sechs Läufer nah beieinander und passierten die Halbzeitmarke binnen zwei Minuten, hier lag Jäkel an dritter Position. Auf anspruchsvoller Strecke gelang es ihm als einzigem Läufer, auf der zweiten Streckenhälfte kaum an Tempo einzubüßen. Nach etwa 35 Kilometern übernahm Jäkel die Führung und gab diese bis zum Ziel nicht mehr ab. Mit hervorragenden 3:33,13 Stunden erlief sich der Lintorfer den Gesamtsieg bei den Herren und hatte am Ende sechs Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten herausgelaufen. Erstmals in der Geschichte des Bottroper Herbstwaldlaufes konnte damit ein Läufer der Altersklasse M55 den Gesamtsieg im 50-km-Ultralauf erringen.

In der DUV-Weltjahresbestenliste 2019 über 50 Kilometer hat sich Robert Jäkel mit diesem Resultat auf den dritten Platz in seiner Altersklasse katapultiert.

(RP)
Mehr von RP ONLINE