Regionalliga: Ratinger Ice Aliens verlieren beim EHC Neuwied 3:8

Eishockey : Neuwieds Smith schenkt den Aliens fünf Treffer ein

Beim Tabellenvierten der Eishockey-Regionalliga, dem EHC Neuwied, verlieren die Ratinger Ice Aliens 3:8. Die Niederlage wirft sie nicht um, für die Meisterrunde sind sie ohnehin qualifiziert.

Für die Ratinger Ice Aliens war beim Tabellenvierten der Eishockey-Regionalliga, dem EHC Neuwied, nichts zu holen: Mit 3:8 verlor der Tabellenvorletzte, der wie alle anderen Teams vor ihm bereits für die Meisterrunde qualifiziert ist.

Den Grundstein zum klaren Sieg legten die Hausherren bereits im ersten Drittel, das sie mit 4:1 für sich entschieden. Jeff Smith hatte nach nur 40 Sekunden bereits zum 1:0 getroffen, und es sollte ein sehr erfolgreicher Abend für den Stürmer werden: Er erzielte noch die Treffer drei, vier, fünf und sechs für Neuwied und war somit fünfmal erfolgreich. Zwei Assists kamen noch hinzu. Für die Gäste trafen Lorenzo Maas zum 1:1 (2. Minute), Dennis Fischbuch zum 2:7 (57.) und Pascal Rüwald (60.) zum Endstand. Das Spiel war zwar durchaus ausgeglichener als das Ergebnis, aber die Ratinger waren lange nicht so konsequent im Ausnutzen ihrer Chancen wie beispielsweise Smith. So vertändelten sie etwa eine vierminütige Überzahl Mitte des zweiten Drittels.

(ame)