Tennis, Deutsche Meisterschaften Sechs Titel für den RTC

Ratingen · Die Ratinger Tennisspieler sind bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften stark unterwegs: Mit fünf Aktiven holen sie in Ingelheim sechs Titel und weitere Podestplätze. Ein Endspiel ist quasi eine Clubmeisterschaft.

Marc Pradel vom RTC ist Deutscher Meister im Einzel und Doppel der Herren 55.

Marc Pradel vom RTC ist Deutscher Meister im Einzel und Doppel der Herren 55.

Foto: Inge Stegnjajic

Der Ratinger TC Grün-Weiß war bei den Deutschen Tennis-Meisterschaften der Senioren in Ingelheim sehr erfolgreich. Vier Spieler und eine Spielerin des Klubs holten bei diesem Saisonhöhepunkt insgesamt sechs Titel und jeweils zwei zweite und zwei dritte Plätze. Die einzige Ratingerin in Ingelheim war Karen Seele. Sie erreichte im Einzel der Kategorie Damen 55 das Halbfinale und musste sich dort nach hartem Kampf mit 4:6 im dritten Satz der an Position zwei gesetzten Jolanta Bojko vom TC Gensingen geschlagen geben. Im Mixed der Altersklasse 50 spielte Seele wie stets mit ihrem Ehemann Matthias Müller-Seele – das Duo sicherte sich ungefährdet den Titel.

Wie seiner Frau gelang Müller-Seele im Einzel der Einzug ins Halbfinale. Hier musste er einem anstrengenden Pensum der vorangegangenen Tage Tribut zollen und verlor 4:6, 4:6 gegen Markus Bart (TC Offenbach).

Bei den Herren 50 schafften es beide Spieler aus Ratingen bis ins Endspiel und verwandelten die Deutschen Meisterschaften so in RTC-Clubmeisterschaften. Christian Schäffkes setzte sich deutlich gegen Mathias Huning durch und ließ seinem Weltmeistertitel aus dem Frühjahr nun auch noch den nationalen Titel folgen. Schäffkes spielte mit seiner Partnerin Susanne Wischmann in der Konkurrenz Mixed 40, da Wischmann in einer jüngeren Altersklasse aufschlägt. Hier erreichten beide das Finale und mussten sich nach großem Kampf erst im Match-Tiebreak geschlagen geben.

Huning wiederum spielte mit seinem Mannschaftskapitän Marc Pradel im Herren-Doppel 50. Nach ihrem Sieg im vergangenen Jahr waren beide auch jetzt favorisiert. Im Endspiel sahen sie sich jedoch einem unerwartet starken Doppel gegenüber, gewannen aber nach verlorenem ersten Satz noch im Match-Tiebreak.

Pradel startete zudem in der Altersklasse 55 im Einzel. Bereits in der zweiten Runde kam es zum vorweggenommenen Endspiel gegen Alexander Windisch (TC Burgfarrnbach). Nach großem Kampf über die volle Distanz von drei Sätzen behauptete sich Pradel knapp. Nachdem dieser schwierige Gegner aus dem Weg geräumt war, meisterte Pradel die restlichen Matches relativ leicht und sicherte sich den Einzeltitel bereits zum vierten Mal.

RTC-Sportwart Daniel Meier resümierte: „Insbesondere in der Altersklasse 50 und 55 verfügen wir über eine extreme Qualität, die wir hoffentlich im September mit dem Gewinn des Deutschen Mannschaftsmeistertitels bestätigen können.“

(RP/ame)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort