Ratinger Ice Aliens verlieren gegen die EG Diez-Limburg 4:10

Eishockey : Ice Aliens kassieren eine 4:10-Klatsche gegen Limburg

Die Ratinger Ice Aliens verlieren am Freitagabend ihr Heimspiel gegen den Tabellenführer der Eishockey-Regionalliga, die EG Diez-Limburg, trotz zweimaliger Führung klar mit 4:10. Damit rutschen sie auf Tabellenplatz sechs ab, den vorletzten Rang.

Die Ratinger Ice Aliens wollten sich für die 3:7-Heimniederlage gegen die Hammer Eisbären rehabilitieren und gingen entsprechend engagiert in die Partie gegen den Tabellenführer der Eishockey-Regionalliga, die EG Diez-Limburg. So dauerte es keine drei Minuten, bis Lorenzo Maas das 1:0 Am Sandbach erzielte. Allerdings glichen die Gäste umgehend aus, selbiges geschah auch nach dem 2:1 durch Pascal Rüwald, so dass es nach nicht einmal sechs Minuten schon 2:2 stand. Dann ging der Tabellenführer erstmals in Führung, baute diese bis zur ersten Pause noch auf 4:2 aus und gab sie auch im weiteren Spielverlauf nicht mehr ab. Zwar gaben sich die Aliens auch nach dem 2:5 nicht auf und markierten durch Marco Clemens noch das 3:5, doch Limburg stellte erneut nur rund eine Minute später den alten Abstand wieder her. Im Schlussdrittel zeigten die Ratinger aber wieder das Gesicht, das Trainer Andrej Fuchs schon gegen Hamm gesehen und geärgert hatte: Sie luden den Gegner geradezu zum Toreschießen ein, Limburg erhöhte gnadenlos auf 10:3. Rund fünfeinhalb Minuten vor dem Ende durften sich die Hausherren noch über einen Treffer freuen, Simon Migas traf zum 4:10-Endstand. Damit rutschten die Aliens auf den vorletzten Rang der Siebener-Liga ab.

(ame)
Mehr von RP ONLINE