1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Ratinger Ice Aliens unterliegen Dinslakener Kobras in der Regionalliga

Eishockey : Drei Aliens-Teams verlieren allesamt

In der Eishockey-Regionalliga gibt es für die Senioren der Ratinger Ice Aliens ein 1:5 in Dinslaken, in der 2. Bundesliga ein 1:3 für die Frauen gegen die Kölner Haie und für die U17 ein 1:4 gegen den EHC Troisdorf.

Nach drei Heimsiegen in Serie haben die Ratinger Ice Aliens ihre dritte Auswärtsniederlage in Folge kassiert: Nach den klaren 1:9- und 2:7-Pleiten bei der EG Diez-Limburg und den Hammer Eisbären verlor der Eishockey-Regionalligist nun auch beim Tabellenvorletzten Dinslakener Kobras mit 1:5. Damit fand die Siegesserie mit den drei Erfolgen daheim ein jähes Ende. Das Team von Trainer Andrej Fuchs geriet in Dinslaken bereits in der sechsten Minute in Rückstand, Kobras-Topscorer Martin Benes traf zum 1:0 und erzielte später auch das 2:0. Die Angriffsbemühungen der Aliens blieben einstweilen erfolglos, zu viele Einzelaktionen ließen keinen Spielfluss aufkommen. Stattdessen erzielte Moritz Hofschen noch vor der zweiten Drittelpause das 3:0.

Erst im Schlussabschnitt kam bei den Gästen Hoffnung auf, als Tim Brazda auf 1:3 verkürzte (45. Minute). Es sollte am Ende aber nur der Ehrentreffer werden, die Maßnahme von Fuchs, in den letzten 15 Minuten bei Puckbesitz den Torwart gegen einen zusätzlichen Spieler auf dem Eis zu tauschen, zahlte sich nicht aus: Dinslaken traf zum 4:1 ins leere Tor und erhöhte zwei Minuten vor Schluss noch auf 5:1.

Damit hat sich der Vorsprung der Aliens auf Dinslaken auf drei Zähler verringert, die Ratinger haben aber auch ein Spiel weniger absolviert. Am Freitag (20 Uhr) steht für sie immerhin wieder ein Heimspiel an, allerdings ist der neue Tabellenzweite Hamm keine einfache Aufgabe, wie die Aliens bereits bei ihrem Auswärtsspiel erlebt haben.

Ihre Premiere in der 2. Bundesliga feierten derweil die Frauen der Ice Aliens daheim gegen die Kölner Haie. Allerdings gab es zum Auftakt keine Punkte, die Domstädterinnen gewannen 3:1. Dabei waren die Ratingerinnen durch Sarah Scholl nach Vorarbeit von Lina Meder in Führung gegangen, doch dann drehte Köln das Spiel. Die Trainer Corinna Elspass und Sebastian Oberem befanden dennoch, dass auf der Leistung aufgebaut werden kann, zumal Torhüterin Mirja Kaschytza einen guten Job machte.

Ebenfalls eine Heim-Niederlage nach einer Führung musste die U17 der Aliens einstecken: Gegen den EHC Troisdorf erzielte zwar Kevin Schmidt den ersten Treffer, doch in der Folge scheiterten die Ratinger immer wieder an der Torfrau der Gäste und kassierten selber vier Treffer durch Kaiser (3) und Steinke.