1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Ratinger Ice Aliens spielen in der Regionalliga gegen den Herforder EV

Eishockey : Ausgezeichnete Aliens empfangen den Herforder EV

Die Ratinger Ice Aliens sind als besonders familienfreundlich ausgezeichnet worden, dabei half ihnen unter anderem ihre Beitragsstruktur. Sportlich geht es am Sonntag daheim gegen Herford.

Die Ratinger Ice Aliens haben die Auszeichnung für besondere Familienfreundlichkeit vom Verband der kinderreichen Familien Deutschlands erhalten. Mit dem „Fair Family Gütesiegel“ würdigte der Verband die „besonders familienfreundlichen Produkte und Angebote“ des Eishockeyklubs. So haben die Aliens eine Beitragsstruktur für aktive Spielerinnen und Spieler, bei der das zweite Kind nur den halben Beitrag zahlt und weitere Kinder gar nichts. Zudem gibt es bei den Spielen der Ersten Mannschaft in der Regionalliga eine Familienkarte, mit der alle Kinder bis 17 Jahre freien Eintritt haben, und einmal pro Monat sorgt der „Family Day“ dafür, dass die Familienkarte mit nur zwölf Euro für zwei Erwachsene und drei Kinder eine Ersparnis von 55 Prozent bedeutet.

Zu einem Heimspiel laden die Aliens auch am Sonntag ein, um 18 Uhr empfangen sie in der Regionalliga den Herforder EV, den sie zu Beginn der Spielzeit in dessen Halle bereits mit 5:4 besiegten. Während die Gäste am Freitag daheim gegen die Dinslakener Kobras spielten (die Partie war bei Andruck dieser Ausgabe nicht beendet), bat Aliens-Trainer Andrej Fuchs sein Team zum Training aufs Eis. Gegen Herford müssen die Ratinger auf Marco Clemens verzichten, der eine Spieldauerstrafe absitzen muss, dafür sind aber Pascal Rüwald nach überstandener Grippe und Dustin Schumacher nach seiner Vaterschaftspause wieder dabei.

(ame)