1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Ratinger Ice Aliens spielen gegen Hammer Eisbären im EHV-Pokal

Eishockey : Aliens greifen nach einem Titel

Zum Abschluss der Regionalliga-Hauptrunde gelangen den Ratinger Ice Aliens Siege gegen Neuwied und Neuss. Damit schlossen sie als Tabellenvorletzter ab und treten am kommenden Freitag bei Spitzenreiter Diez Limburg an. Vorher gibt es aber noch eine Chance auf einen Titel.

Den Ratinger Ice Aliens bietet sich am heutigen Dienstag die Chance auf einen Titel: Um 20 Uhr bestreitet der Eishockey-Regionalligist das Endspiel im EHV-NRW-Pokal bei Liga-Konkurrent Hammer Eisbären. In der Pokal-Saison logischerweise noch ungeschlagen, haben die Ratinger in vier Aufeinandertreffen in der Liga noch keinen Punkt gegen Hamm holen können: 2:7 und 2:4 verloren sie bei den Eisbären, 3:7 und 3:4 daheim. Immerhin das letzte Ergebnis, das aus dem jüngsten Duell resultiert, sollte den Aliens Mut machen.

Allerdings war auch am Wochenende die Personallage recht angespannt, am Sonntag hatte Trainer Andrej Fuchs zum Abschluss der Hauptrunde nur zwölf Spieler plus zwei Torhüter zur Verfügung. Das ist möglicherweise eine Erklärung für das wenig berauschende Resultat, der Tabellenvorletzte gewann beim Schlusslicht 3:1 und tat sich lange schwer, überhaupt dreifach zu punkten: Thomas Dreischer hatte die Gäste zwar in der 17. Minute in Führung gebracht, doch in der 53. Minute gelang Felix Wolter der Ausgleich. Kapitän Dennis Fischbuch verhinderte eine Punkteteilung mit dem 2:1 in der 56. Minute, Dmitrii Metelkov beseitigte in der 59. Minute alle Zweifel.

Bereits am Freitagabend hatten die Aliens den Tabellenvierten EHC Neuwied im letzten Hauptrunden-Heimspiel mit 3:2 besiegt. Tim Brazda hatte auf Zuspiel seines Bruders Tobias das 1:0 erzielt (13.), Fischbuch das 2:0 (15.), bevor Neuwied durch Jeff Smith herankam (23.). Marco Clemens gelang aber das 3:1 (40.), der Treffer des Ex-Ratingers Schahab Aminikia (45.) zum 2:3 war da zu verkraften, weil die Aliens die Partie routiniert zu Ende brachten. Sie schlossen die Hauptrunde auf Rang sechs als Vorletzter ab und starten am Freitag (20.30 Uhr) bei Spitzenreiter EG Diez Limburg in die Pre-Play-Offs.

(ame)