Ratinger Ice Aliens spielen die Meisterrunde der Regionalliga

Eishockey : Ice Aliens haben sich für die neue Saison qualifiziert

Bereits jetzt steht schon fest, dass der Neusser EV Schlusslicht der Eishockey-Regionalliga bleiben und damit als einziges Team der Siebener-Liga nicht an der Meisterrunde teilnehmen wird – damit sind die Aliens sowohl in diesem Wettbewerb als auch in der Regionalliga der kommenden Saison dabei.

Nun haben die Ratinger Ice Aliens Gewissheit: Sie treten zum Start der Meisterrunde am 24. Januar (20.30 Uhr) bei der EG Diez-Limburg an. Der Eishockey-Verband NRW hat den Spielplan für die Pre-Play-Offs veröffentlicht, an denen die ersten sechs Mannschaften der Siebener-Regionalliga teilnehmen – nur der abgeschlagene Tabellenletzte Neusser EV ist nicht mit dabei, weil er Schlusslicht bleiben wird. Damit haben die Aliens ihr erstes Ziel, die Meisterrunde, erreicht und sich damit auch für die kommende Saison in der Regionalliga qualifiziert.

Mit den Pre-Play-Offs startet quasi ein neuer Wettbewerb nach der Hauptrunde, da keine Punkte mitgenommen werden und alle Teilnehmer bei „Null“ starten. Nur Strafen und Sperren bleiben gültig. Die Teams auf den Rängen eins bis vier am Ende dieser Runde spielen im Modus „Best of five“, also drei Siege zum Weiterkommen nötig, den Meister aus, der nach den Halbfinals Mitte März feststehen wird. Das erste Heimspiel der Pre-Play-Offs haben die Aliens am Sonntag, 26. Januar (18 Uhr) gegen den Herforder EV.

(ame)