1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Leichtathletik: "Ratingen hat Unglaubliches geleistet"

Leichtathletik : "Ratingen hat Unglaubliches geleistet"

Frank Kowalski, DLV-Veranstaltungsdirektor, blickt voller Zuversicht auf das Ratinger Erdgas Mehrkampf-Meeting.

Am Wochenende findet in Ratingen das Erdgas Mehrkampf-Meeting statt. DLV-Veranstaltungsdirektor Frank Kowalski ist von der Arbeit, die in Ratingen geleistet wurde, beeindruckt.

Herr Kowalski,wie zufrieden sind Sie mit dem bisherigen Stand der Dinge, bevor am Wochenende das Erdgas Mehrkampf-Meeting in Ratingen startet?

Kowalski Was in Ratingen geleistet wurde, dass ist einfach unglaublich. Wir sind das von anderen Standorten so nicht gewohnt. Vor allem wenn man bedenkt, dass die Veranstaltung im Oktober kurz vor dem Aus stand.

Wie kam es dazu? Und wie konnte das Meeting in Ratingen gerettet werden?

Kowalski Mit E.on hat sich im Oktober einer der Hauptsponsoren zurückgezogen. Dadurch fehlte uns die Hälfte des Etats, so dass die Veranstaltung sehr gefährdet war. Alle Partner haben zehn bis 15 Prozent zusätzlich beigesteuert. So konnten wir ein Aus noch abwenden.

Trotz der finanziellen Situation scheint einer erfolgreichen Veranstaltung nichts im Wege zu stehen.

Kowalski Hier muss ich vor allem auch die Stadt Ratingen loben. Neben dem tollen Stadion gibt es trotz der klammen finanziellen Situation sogar noch eine neue Weitsprunganalage.

Was auch den Sportlern zugutekommen dürfte, die sich unbedingt für die WM in Moskau qualifizieren möchten.

Kowalski Das wertet die Veranstaltung natürlich noch mehr auf. Außer Michael Schrader hat noch kein Athlet und noch keine Athletin die Norm für Moskau erreicht.

Rechnen Sie daher mit noch mehr Zuschauern?

Kowalski Wir rechnen mit einem vollen Stadion. Wir haben bisher im Vorverkauf mehr Karten abgesetzt, als in den vergangenen Jahren. Rein theoretisch müssten uns die Zuschauer die Bude einrennen.

Was wird den Zuschauern – neben dem Sport – noch geboten?

Kowalski Wir, vom DLV, werden mit vier Moderatoren und Jennifer Oeser, die verletzungsbedingt nicht am Wettkampf teilnehmen kann, die Ergebnisse auf einer großen Videotafel aufarbeiten. Aber auch der TV Ratingen wird aktiv sein und vor allem viel für die Zuschauern bieten. Es wird zudem wieder eine Schulstaffel und eine Pendelstaffel geben sowie einen Flashmob.

Welche Bedeutung hat das Meeting für die Stadt Ratingen?

Kowalski Für die Stadt ist das eine tolle Imagewerbung. Jeder spricht von Ratingen und nur wenige vom Erdgas Mehrkampf-Meeting. Dieses Jahr ist mit dem ZDF wieder das Fernsehen vor Ort. Außerdem darf man nicht vergessen, dass die Veranstaltung die einzige in Deutschland ist, die einen IAAF-Status hat.

Wird es die Veranstaltung noch öfter in Ratingen geben?

Kowalski Wir planen bis 2016. Aber es gilt abzuwarten, wie sich alles entwickelt. Ein finanzieller Kraftakt wie dieses Jahr ist nur schwer zu wiederholen.

NILS JEWKO FÜHRTE DAS GESPRÄCH.

(new)