Fußball, Bezirksliga Ratinger Reserve will mehr

Ratingen/Heiligenhaus · In der Fußball-Bezirksliga spielt Ratingen 04/19 II in Rath, Trainer Deniz Aktag kehrt damit an seine alte Wirkungsstätte zurück. Die SSVg Heiligenhaus empfängt Richrath und hat neun angeschlagene Spieler.

04/19-II-Trainer Deniz Aktag kehrt Sonntag nach Rath zurück.

04/19-II-Trainer Deniz Aktag kehrt Sonntag nach Rath zurück.

Foto: Achim Blazy (abz)

Das Nachbarderby der Fußball-Bezirksliga am Sonntag um 15 Uhr zwischen dem Rather SV und Ratingen 04/19 II ist von großer Bedeutung. Denn beide Teams haben erst vier Punkte auf dem Konto. Da kann es ganz schnell gehen Richtung Tabellenkeller. Die Gastgeber, nach ihrem Landesliga-Abstieg in diesem Sommer vor einem totalen Neuaufbau stehend, bezogen zuletzt zwei empfindliche Niederlagen mit acht Gegentoren. Das schmerzt. Aber Ratingens Trainer Deniz Aktag will an alter Wirkungsstätte nichts wissen von einem angeschlagenen Gastgeber: „Wir schauen auf uns. Uns sind zuletzt zwei gute Spiele gelungen, wo nur ein Punkt heraussprang. Diesmal wollen wir mehr.“ Den aus Büderich gekommenen Angreifer Onurcan Baysal kann er noch nicht einsetzen (Trainingsrückstand), zudem fehlt der gesperrte Flakrim Islami.

Die SSVg Heiligenhaus hat sich in der Bezirksliga-Gruppe 2 einen guten fünften Platz erobert. Den gilt es am Sonntag, 15.30 Uhr, Talburgstraße, gegen Tuspo Richrath zu verteidigen. Die Gäste, zuletzt daheim gegen SF Baumberg II 4:2 erfolgreich, sind Zwölfter. „Wer in dieser ausgeglichenen Liga den Gegner auch nur ein wenig unterschätzt, der macht einen großen Fehler“, sagt Daniel Reuter, der SSVg-Coach. „Wir haben es mit einem starken Gast zu tun und müssen entsprechend auftreten.“ Bestbesetzung kann er immer noch nicht bieten, neun Spieler sind angeschlagen, aber, so Reuter: „Langsam lichtet sich unser Lazarett“.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort