Ratingen 04/19 tritt in der Oberliga bei Spitzenreiter SV Straelen an

Fußball : Ilbay macht Fortschritte bei 04/19

Offensivspieler Ali Can Ilbay arbeitet intensiv an seiner Fitness, um Fußball-Oberligist Ratingen 04/19 schnellstmöglich richtig helfen zu können. Trainer del Cueto gibt ihm Spielpraxis, damit er Kraft tanken kann. Bereits am Samstag geht es zu Spitzenreiter Straelen, die Gäste haben keinen Druck.

Ali Can Ilbay hat bei Ratingen 04/19 jetzt schon mehr Einsatzminuten in der Fußball-Oberliga bekommen, als in der gesamten vergangenen Saison, als er noch für die Sportfreunde Baumberg auflief. 194 Minuten sind es in drei Saisonspielen, in der Vorsaison kam er auf 159 in ebenso vielen Partien. Nachdem er in seiner Premieren-Saison für Baumberg 2017/18 in 30 Spielen neun Tore geschossen hatte, kam er in den folgenden Spielzeiten nicht mehr zum Zuge. Es folgte zu dieser Saison der Wechsel zurück nach Ratingen, wo er schon von 2013 bis 2015 gespielt hatte.

Damals wie heute ist Alfonso del Cueto sein Trainer, und er setzt auf Ilbay. Allerdings mahnt der Coach auch: „Er muss noch fitter werden.“ Denn der Offensivmann hatte nach den wenigen Einsätzen in der Vergangenheit ein paar Kilo zu viel auf den Rippen, was del Cueto auch klar angesprochen hatte. Nun freut sich Ilbay, dass die Extra-Läufe, die ihm sein Trainer verordnet hat, auch schon Wirkung gezeigt haben, zwei, drei Kilo hat er schon verloren. „Er arbeitet wirklich daran und will auch fitter werden“, betont del Cueto.

Den Spötteleien auf der Tribüne, dass er Spiele als „Abnehm-Maßnahme“ für seinen Schützling nutze, tritt der Trainer entgegen: „Er braucht Kraft, und die holt er sich vor allem auch in den Spielen. Dann wird er uns sehr helfen. Er hatte in Baumberg zuletzt nicht mehr die nötige Motivation, aber bei uns fühlt er sich wohl. Er macht das schon gut, ist ballsicher, dynamisch und antritttsschnell. Über seine Qualität müssen wir nicht reden.“

Vielleicht kann Ilbay diese schon am Samstag zeigen, wenn es zur ungewohnten Anstoßzeit um 16 Uhr mit der Partie bei Spitzenreiter SV Straelen losgeht. Der Tabellenführer hat am vergangenen Wochenende seine blütenweiße Weste verloren und die erste Niederlage kassiert: beim 1. FC Monheim mit 0:1. „Für uns wäre es vielleicht besser gewesen, wenn Straelen gewonnen hätte“, sagt del Cueto mit einem schiefen Lächeln und ergänzt: „Immerhin müssen und wollen die Straelener aufsteigen, bei den Verstärkungen, die sie haben. Sie werden eine Reaktion auf die Niederlage zeigen wollen, aber vielleicht haben sie jetzt auch Druck und wir können das nutzen.“

Immerhin sind die Ratinger recht gut drauf, der Tabellenfünfte hatte vergangenen Sonntag den damaligen Tabellenzweiten SpVg. Schonnebeck am Rande einer Niederlage, ließ aber alle Torchancen ungenutzt und musste mit einem 0:0 leben. „Ich habe mir das Spiel noch einmal angeguckt“, sagt del Cueto. „Wir hätten das gewinnen müssen. Ich hatte vorher gesagt, dass ich mit vier Punkten aus den beiden Spielen gegen Schonnebeck und Straelen zufrieden wäre. Jetzt haben wir schon zwei Punkte verloren.“ Damit die Rechnung wieder aufgeht, müsste ein Sieg in Straelen her. „Die haben aber schon große Qualität“, warnt del Cueto, sagt aber auch: „Wir haben keinen Druck, fahren ohne Angst dahin und wollen natürlich etwas holen.“

Mehr von RP ONLINE