1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Ratingen 04/19 spielt 0:0 beim Regionalligisten SV Bergisch Gladbach

Fußball : 04/19 vergibt den Sieg beim Favoriten

Fußball-Oberligist Ratingen 04/19 spielt beim Regionalligisten Bergisch Gladbach 0:0 und lässt dabei zwei hochkarätige Chancen zum Sieg aus. Trainer Martin Hasenpflug ist dennoch zufrieden und verhilft drei A-Junioren zu ihrem Senioren-Debüt.

Auch im zweiten Testspiel stand bei Fußball-Oberligist Ratingen 04/19 am Ende die Null, nach dem 4:0 vor rund einer Woche gegen den Landesligisten Holzheimer SG gab es nun ein 0:0 beim Regionalligisten SV Bergisch Gladbach. Bitter für die Gäste war die Verletzung von Fatih Özbayrak nach einer halben Stunde: Mit gestrecktem Bein wurde der offensive Mittelfeldspieler auf Höhe der Mittellinie erwischt. „Es gab die Gelbe Karte, aber der Gegner hätte sich auch über Rot nicht beschweren dürfen“, fand Ratingens Trainer Martin Hasenpflug, der ein solches Foul in einem Freundschaftsspiel als mehr als unnötig empfand. Özbayrak konnte nicht weiterspielen, und das habe 04/19 „ein bisschen aus dem Rhythmus gebracht“, bemerkte Hasenpflug.

Er konnte mit dem Spiel seines Teams gegen den klassenhöheren Gastgeber dennoch zufrieden sein. „Es war ein hochintensives Spiel auf beiden Seiten, wir waren von Anfang an auf Augenhöhe“, urteilte Hasenpflug. Noch vor dem harten Foul, das zu seiner Verletzung führte, hatte Özbayrak die beste Chance der Gäste, schoss aber aus rund zwölf Metern über das Tor. „Wenn er da den Ball noch querlegt, steht einer unserer Spieler frei vor dem Tor“, bemängelte Hasenpflug, der in Bergisch Gladbach Dennis Raschka ins Tor stellte, nachdem in der Vorwoche noch Justin Möllering sein Debüt für 04/19 gegeben hatte. „Jeder Torwart soll möglichst gleich viel Spielzeit erhalten“, erklärte der Trainer. „Beide machen das sehr gut, und wir werden in der Vorbereitung schauen, wer am Ende spielen wird. Auf der Position mache ich mir gar keine Sorgen.“ Raschka vereitelte kurz vor der Pause noch eine gute Chance der Gastgeber, und so „war es von den Chancen und den Spielanteilen eine ausgeglichene erste Halbzeit“, beschrieb Hasenpflug.

Das änderte sich nach dem Seitenwechsel, der Favorit übernahm nun das Spiel – die besseren Chancen hatten aber die Gäste. Allen voran Yassin Merzagua, der bei einem doppelten Zweikampf im Strafraum vom zweiten Gegner gefoult wurde, beim anschließenden Elfmeter aber am Torhüter scheiterte. Den tunnelte Emre Demircan wenig später, doch ein Verteidiger kratzte den Ball noch von der Linie. „Wir hatten zwei hundertprozentige Chancen, das Spiel zu entscheiden, aber so blieb es beim 0:0“, sagte Hasenpflug.

Er verhalf in den letzten 20 Spielminuten gleich drei A-Junioren zu ihrem Debüt bei den Senioren: Philipp Mokwa, Noah Jecksties und Hae Seon Yung. „Das Debüt gegen einen Regionalligisten – da wussten die Jungs direkt, wie hoch die Trauben hängen. Aber sie haben es alle gut gemacht“, sagte der Trainer. Während Mokwa der A-Jugend nun entwachsen ist und einen Vertrag für das Oberliga-Team unterschrieben hat, sind Jecksties und Yung noch ein Jahr jünger. Apropos Vertrag: In Bergisch Gladbach spielte Ali Can Ilbay mit einer Gastspieler-Erlaubnis mit, einen neuen Kontrakt hat der 27-Jährige bei 04/19 noch nicht erhalten. „Erst war Ali Can im Urlaub, dann unser Präsident Jens Stieghorst. Es hat halt terminlich noch nicht gepasst, es soll aber in dieser Woche über die Bühne gehen“, erklärte Hasenpflug.

Der Trainer ist ein Freund der wahrscheinlichen Lösung, dass die neue Oberliga-Saison wegen der sechs Aufsteiger zu einer großen Liga mit 23 Mannschaften und nicht in zwei Gruppen aufgeteilt wird. „Ich finde das so besser. Das ist die klassische Methode, bei der jeder zweimal gegen jeden spielt. Das wird mit 44 Spielen zwar ein bisschen anstrengender, ist aber das, was sich jahrelang im Fußball bewährt hat“, sagte Hasenpflug.