1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Ratingen 04/19 schießt sich für Meerbuch warm

Fußball : Ratingen 04/19 schießt sich für Meerbuch warm

Die Ratinger Fußballer fertigen den Oberliga-Rivalen TuRU mit 5:1 ab. Kapitän freut sich über den klaren Sieg. aber auch über die Zuschauerkulisse.

Wohl noch nie hat man soviele glückliche Gesichter gesehen, wie nach dem Schlusspfiff der Partie zwischen Ratingen 04/19 und TuRU Düsseldorf. Kein Wunder, denn die Dumeklemmer-Elf hatte sich mit 5:1 (3:1) durchgesetzt. Das war der zweite Kantersieg in Folge in einem Heimspiel. Da staunte auch Jens Stieghorst, der den Verein 04/19 seit über zehn Jahren als Vorsitzender führt: „Zwei Heimspiele hintereinander hoch gewonnen. So etwas habe ich hier noch nie erlebt.“ Trainer Martin Hasenpflug sieht sich in seiner Philosophie bestätigt. Nach dem Abpfiff bildete der Coach mit allen Spielern, Trainern, Physiotherapeuten und Jens Stieghorst auf dem Rasen einen Kreis, um die Mannschaft uneingeschränkt zu loben: „Ich will keinen Ergebnisfußball, sondern unsere Zuschauer mit einer Show begeistern. Ein 5:1 ist mir wesentllich lieber als ein emotionsloses 1:0. Solch eine Spielweise ist zwar risokoreich, aber das nehme ich bewusst in Kauf.“

Die Partie begann für die Hausherren wie im Märchen. Gerade mal neun Minuten waren gespielt, da führte 04/19 bereits mit 2:0. Beim Führungstreffer tankte sich der neue Kapitän Fatih Özbayrak bis zur Torauslinie durch, passte zurück an die Strafraumgrenze, wo Emre Demircan mit einem Volleyschuss den Gästekeeper überraschte. Eigentlich ein haltbarer Schuss, aber das Leder kam als Flatterball auf Torwart Kultscher zu. Sieben Minuten später ein herrlich herausgespieltes Tor. Ein Zuspiel von der Torauslinie verwertete Takuma Misumi mit seinem dritten Saisontreffer zum 2:0.

Die Gäste aus der Landeshauptstadt, die bislang ohne Tor in die Saison starteten und mit fünf ehemaligen Ratingern antraten, wachten nun aber auf. Gegen die aufgerückte Abwehr konterte TuRU zum 1:2 durch Ismail Cakici. Die Hausherren waren sichtlich geschockt. TuRU war nun das bessere Team, hatte mehrfach gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Aber Ratingens Schlussmann Dennis Raschka wusste das mit tollen Paraden zu verhindern. Statt des Ausgleichs gelang Ratingen kurz vor der Pause nach Flanke von Özbayrak durch Carlos Penans Kopfballtor das 3:1. Auch hierbei machte TuRUs Torwart keine gute Figur.

Nach dem Wechsel verflachte die Partie. Für die Vorentscheidung sorgte nach einer Stunde Pascal Gurk, der seinem Gegenspieler auf und davon rannte und mit einem abgefälschten Schuss ins kurze Ecke auf 4:1 erhöhte. Gurk war es dann, der eine Viertelstunde vor Schluss mit seinem zweiten Tor zum 5:1-Endstand den Schlusspunkt setzte. Mit diesem Erfolg hat sich 04/19 auf Rang sechs der Fußball-Oberliga verbessert. Einer der Leistungsträger war der nach Ratingen zurückgekehrte Fatih Özbayrak. Er strahlte: „Das war heute wunderschön vor begeisterten Zuschauern spielen zu können. Ich habe zwar kein Tor geschossen, aber drei vorbereitet. Das ist ja auch etwas“, sagte der Lehramtsstudent.

Am Sonntag geht es bereits weiter. Dann muss das Team von Martin Hasenpflug beim äußerst spielstarken TSV Meerbusch antreten. Angst hat Hasenpflug nicht: „Wenn die Jungs auf dem Teppich bleiben, rechne ich mir einiges aus.“

Ratingen 04/19: Raschka – Eckhardt, Roch, Spillmann, Penan (88. Potzler), Özbayrak (75. Jaouadi), Lamidi, Misumi (78. Merzagua), Gurk, Demircan, Ari (82. Büchte). Zuschauer: 240.Tore: 1:0 Demircan (2.), 2:0 Misumi (9.),2:1 Cakici (10.), 3:1 Penan (40.), 4:1 Gurk (61.), 5:1 Gurk (75.).