Fußball, Bezirksliga Ratinger Reserve gibt sich nicht auf

Ratingen · In der Fußball-Bezirksliga verliert Ratingen 04/19 II gegen den Favoriten Burgaltendorf mit 1:4. Bo Lasse Henrichs aus dem Oberliga-Kader schießt das Ehrentor bei seinem Comeback.

 Bo Lasse Henrichs (re.) schoss das 1:4.

Bo Lasse Henrichs (re.) schoss das 1:4.

Foto: Achim Blazy (abz)

Zum Abschluss der Hinrunde gab es für den Fußball-Bezirksligisten Ratingen 04/19 II nichts zu holen. Verdient setzte sich der Aufstiegsaspirant SV Burgaltendorf mit 4:1 (2:0) durch. Ratingens Trainer Ali Basboga erkannte den Sieg des Gastes neidlos an, fügte aber hinzu: „Wer weiß, wie die Partie verlaufen wäre, wenn Frederik Schulze seine Riesenchance zur 1:0-Führung genutzt hätte.“ Doch der Essener Keeper wehrte mit einer Glanzparade ab (13.).

Auch in der Folgezeit hatten die Ratinger noch vielversprechende Möglichkeiten, doch stattdessen schlossen die Gäste einen Konter zum 0:1 ab (22.). Eine Viertelstunde später starteten die Gäste mit einem langen Ball einen weiteren Konter, ein Burgaltendorfer leitete den Ball von der Torauslinie in die Box zu einem freistehenden Mitspieler, der zum 2:0 traf (41.). Quasi eine Kopie des ersten Gästetores. Dennoch ließen die Ratinger sich nicht entmutigen, gingen mit frischem Elan in die zweite Halbzeit. Doch schnell zerstoben alle guten Vorsätze. Denn schon in der 52. Minute erhöhten die Gäste nach einer tollen Flanke und einem ebenso tollen Kopfball auf 3:0.

Spätestens jetzt war allen Ratinger Fans klar, dass es nicht mehr zu einer Überraschung reichen würde. Endgültig den Deckel drauf machten die Gäste nach einer Stunde, als sie auf 4:0 erhöhten. Lobenswert war die Einstellung bei 04/19 II, niemand ließ den Kopf hängen – und die Mannschaft wurde belohnt. Zwei Minuten vor dem Abpfiff schoss Bo Lasse Henrichs das 1:4. Für ihn ein gelungenes Comeback nach seiner mehrmonatigen Pause (Mittelfußbruch). Neben ihm unterstützten zwei weitere Spieler aus dem Kader der Oberliga-Mannschaft die 04/19-Reserve: Stürmer Nabil Jaouardi und Abwehrspieler Noah Jecksties. Doch auch dieses Trio konnte die Überlegenheit der Gäste nicht kompensieren. Schließlich will Burgaltendorf wieder zurück in die Landesliga. Die Mannschaft ist gespickt mit höherklassigen Spielern aus der Ober- und Regionalliga.

Essens Trainer Sascha Hense war allerdings erstaunt, wie stark die Ratinger waren: „Ich kann nicht verstehen, wieso die Mannschaft so tief im Keller hängt. Es gibt einige Mannschaften in der Liga, die schwächer sind.“ Auch 04/19-Vereinsboss Jens Stieghorst zeigte sich überhaupt nicht enttäuscht. „Gegen diese starken Gegner haben wir zeitweise sehr gut ausgesehen. Wenn unsere Verstärkungen, die noch in der Winterpause getätigt werden, einschlagen, glaube ich daran, dass die Mannschaft den Klassenerhalt erreichen wird.“

04//19 II: Brandt – Dobry (73. Theunert), Jecksties, Jaouadi (38. Derichs), Leipzig, Schultz, Schulze (73. Bayrami), Henrichs, Mazlomovski (60. Yoshioka), Zlateski (73. Krampe), Jung.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort