1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Ratingen 04/19 II gewinnt in der Bezirksliga 4:0 gegen Wersten 04

Fußball : Ratinger Reserve trifft nach der Pause viermal

Bezirksligist Ratingen 04/19 II gewinnt sein Heimspiel 4:0 gegen Wersten 04 und schießt dabei alle Tore nach dem Seitenwechsel. Es ist ein Befreiungsschlag, bei dem Timo Derichs eine große Rolle spielt.

Ratingen 04/19 II ist in der Fußball-Bezirksliga ein Riesen-Befreiungsschlag gelungen. Mit einem tollen Sturmlauf in zweiten Durchgang besiegten die Blau-Gelben daheim Wersten 04 mit 4:0 (0:0) und können erst einmal ganz tief durchatmen. Denn kommenden Sonntag geht es zu Tabellenführer FC Büderich, und dort hängen die Trauben sicherlich ungemein hoch.

Dabei deutete zur Pause wenig darauf hin, dass ein derart gutes Heimspiel gelingt. Wersten war bis dahin leicht überlegen, verstand es aber nicht, dass Ratinger Tor wesentlich in Gefahr zu bringen. Und Ratinger Angriffe waren noch überhaupt nicht zu sehen. Es muss aber deutliche Worte in der Kabine gegeben haben, denn anschließend spielten nur noch die Hausherren. Ihnen kam entgegen, dass Timo Derichs ein frühes 1:0 gelang. Yassin Merzagua, aus dem Oberliga-Kader ausgeliehen, schlug einen Freistoß herein, Werstens Torwart Pascal Pitzer bekam ihn nicht unter Kontrolle und Derichs konnte einköpfen.

Nun stürmte nur noch Ratingen. Fein das 2:0 durch Niclas Kuypers. Der 19-Jährige konnte einen Musterpass von Derichs mühelos einschießen. Von den Gästen war nun überhaupt nichts mehr zu sehen und so ist es kein Wunder, dass nach dem Schlusspfiff Pitzer mit einer Wutrede in die Kabine rannte: „Die sind alle gedanklich längst bei der Fortuna“, sagte der Keeper in Anspielung auf das Bundesligaspiel gegen Köln. Auch das 3:0 schoss Kuypers. Wieder profitierte er von einem Musterpass von Derichs, dem ein glänzendes Spiel gelang. Und das 4:0 markierte Merzagua, der damit seine gute Leistung krönte. Der eingewechselte Sinan Dündar schoss noch an den Werstener Pfosten, die Gäste waren also mit diesem Resultat gut bedient. Ratingens Trainer Christian Höfer freute sich: „Die zweite Hälfte war richtig stark. Da war viel Tempo im Spiel, vor allem über die Flügel, und nun hoffen wir, dass es so weiter läuft.“

Ratingen 04/19 II: Wolf - Roch, Haferkamp, Prengel ((83. Dündar), Mirosavljevic, Derichs, Tchakounte (72. Mailath), Ivanov, Kuypers (84. Mohammed), Mailath, Merzagua, Karlicsek. Tore: 1:0 Derichs (50.), 2:0 (72.) und 3:0 (82.) beide Kuypers (Saisontore sieben und acht), 4:0 Merzagua (83.). Schiedsrichter: Krings (Solingen). Zuschauer: 100.

(wm)