Quartett des TV Ratingen bei der Kurzbahnmeisterschaft in Berlin

Schwimmen : Staffel des TV Ratingen erreicht in Berlin eine neue Bestzeit

Bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin ist auch ein Quartett des TV Ratingen am Start: Helen Burchard, Amelie Makoski, Charlotte Wendel und Lea Weber schwimmen neue Bestzeit, Wendel ist zudem die drittschnellste Schwimmerin Deutschlands über 200 Meter Lagen im Jahrgang 2004.

Die Deutsche Kurzbahnmeisterschaft in Berlin hatte ihren Höhepunkt mit dem Weltrekord der 25-jährigen Sarah Köhler über 1500 Meter Freistil in 15:18,01 Minuten, aber auch der TV Ratingen hatte bei dem Wettkampf Grund zur Freude: Die 4x50-Meter-Lagenstaffel der Damen schwamm in 2:03,03 Minuten neue Bestzeit und belegte so Platz 20 unter den 50 schnellsten Staffeln Deutschlands. Bei der NRW-Meisterschaft in Wuppertal hatten sich Helen Burchard, Amelie Makoski, Charlotte Wendel und Lea Weber qualifiziert, in Berlin toppten sie ihre Leistung noch und wussten mit guten und sehr schnellen Wechseln in der Europa-Sporthalle zu überzeugen. Das freute unter anderem den betreuenden A-Lizenz-Trainer der ersten Wettkampfmannschaft des TVR, Christian Kowalis.

Eine Mehrfachbelastung hatte Charlotte Wendel zu meistern, denn sie ging neben der Staffel noch in den Einzeln über 100 und 200 Meter Lagen an den Start. Zunächst war sie mit ihrer morgendlichen Zeit von 2:23,60 Minuten über die längere Distanz nicht zufrieden, konnte sich aber am Nachmittag im C-Finale auf 2:20,41 steigern. Damit ist sie aktuell die drittschnellste Schwimmerin des Jahrgangs 2004 in Deutschland. Tags darauf qualifizierte sie sich noch in 1:06,01 Minuten über 100 Meter für das Juniorenfinale.

(ame)