Lokalsport: Paukert freut sich auf ME-Sport

Lokalsport: Paukert freut sich auf ME-Sport

Der Spieler muss Samstag in der Handball-Oberliga gegen seinen Ex-Klub ran.

Einer aus der Handballmannschaft des TV Angermund, der freut sich besonders auf das Oberliga-Heimspiel am Samstag gegen Mettmann Sport: Martin Paukert. Der 31 Jahre alte Diplom-Kaufmann, der in einer Düsseldorfer Unternehmensberater-Firma beschäftigt ist, hat drei Jahre für die Mettmanner gespielt und immer noch beste Kontakte dorthin.

Und nun warnt er vor seinem Ex-Verein: "Das wird eine ganz heiße Kiste. Mettmann ist im Team ungemein stark, schwer zu berechnen." Der Strafwurfspezialist und Rückraumwerfer ist in Solingen groß geworden und wohnt in Unterbilk.

Der TVA ist seine dritte Station bei den Senioren, er wird auch in der kommenden Spielzeit wieder in der Walter-Rettinghausen auflaufen. Die Gäste haben zudem einen guten Lauf, in den letzten sechs Spielen landeten sie fünf Siege und Platz acht ist beruhigend. Wer zudem so gute und vor allem erfahrene Handballer wie Andre Loschinksi, Kim Neuenhofen, Karsten Mühlenhaupt und Stefan Verholen in seinen Reihen hat, den sollte kein Gegner in keiner Phase des Spiels unterschätzen. In ihrer Erfolgsserie zuletzt haben die Mettmanner allerdings in Lintorf verloren, aber da waren einige wichtige Leistungstrager grippegeschwächt. Jedenfalls kann der ME-Sport-Trainer Jürgen Tiedermann jetzt schon in aller Ruhe die neue Oberliga-Spielzeit planen.

Beim Tabellendritten TV Angermund ist man diesbezüglich schon sehr weit, die Mannschaft und Trainer Uli Richter bleiben zusammen. Wie sieht es mit Zugängen aus? Uli Richter: "Ich habe einige Spieler im Blickfeld, aber es muss passen, sonst macht es keinen Sinn. Wir lassen uns erst einmal viel Zeit." Und dann denkt der 32-Jährige schon an das Mettmann-Heimspiel: "Wir werden mit einem ganz dünnen Kader auflaufen. Von den zahlreichen Verletzten hat sich keiner zurück gemeldet." Heißt also, dass der Rückraum-Bomber Florian Hasselbach wegen seiner Fußverletzung weiter ausfällt, Nico Merten wegen seinem Wurfarm und Björn Thanscheidt mit seinem Kreuzbandriss. Keeper Jens Bothe ist wieder dabei.

(w-m)