1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Oberligist Ratingen 04/19 verliert gegen Landesligist Rather SV 0:1

Fußball : Rather SV besiegt Ratingen 04/19

Für den Fußball-Oberligisten Ratingen 04/19 ist das 0:1 gegen den Landesligisten Rather SV die erste Niederlage in dieser Vorbereitung. Trainer Martin Hasenpflug beruhigt aber und will sich von dem „negativen Ergebnis nicht runterziehen“ lassen.

Nach 19 Minuten war es passiert: Im Testspiel gegen den Fußball-Landesligisten Rather SV hat Oberligist Ratingen 04/19 sein erstes Gegentor der Vorbereitung kassiert. Und da alle Versuche, dieses auszugleichen, scheiterten, gab es am Ende auch die erste Niederlage, nach dem Treffer von Nico Stracke eben mit 0:1 (0:1). Die Rather nutzten dabei ein Muster, das ihnen die Ratinger in den Anfangsminuten vorgemacht hatten: über Außen durchbrechen und den Ball vor das Tor bringen. Wo aber zweimal aufseiten der Hausherren Pascal Gurk keinen Abnehmer für seinen Flachpass fand und mindestens bei der zweiten Chance selber hätte schießen müssen, erwiesen sich die Gäste als effizienter, Stracke musste nach dem Pass von außen nur noch den Fuß hinhalten.

Den Ratingern fiel dann zunächst nicht viel ein, sie spielten oft um den Strafraum herum, statt den Abschluss zu suchen. Rath wiederum hatte wenig Probleme, das zu verteidigen – und Glück, dass es mit zehn Feldspielern in die Kabine gehen durfte: Enes Bilgicli rauschte von hinten derart in die Beine von Erkan Ari, dass Schiedsrichter Julian Dietze sehr viel Gnade vor Recht ergehen lassen musste, um dem Rather „nur“ die Gelbe Karte zu zeigen – Rot wäre auch vertretbar gewesen.

In der Halbzeit wechselte Ratingens Trainer Martin Hasenpflug siebenmal, und ab da wurde das Spiel der Hausherren dominanter, auch wenn sie bei den Abschlüssen außerhalb des Strafraums aus dem Spiel heraus weiter zögerlich blieben. Dafür gab es nun einige Standards, die Gefahr brachten. Ali Can Ilbay, der am heutigen Montag mit Präsident Jens Stieghorst über einen neuen Vertrag reden wird, gab mit einem schönen Freistoß von rechts an den Außenpfosten ein gutes Bewerbungsschreiben ab. Kapitän Phil Spillmann versuchte es von der anderen Seite, sein Freistoß ging knapp drüber. Erst in der 82. Minute versuchte es Gian-Luca Silberbach mal aus der Distanz, scheiterte aber ebenso am Torwart wie zwei Minuten später nach Ilbays Freistoß per Kopfball, den der Keeper an die Latte lenkte. Dann traf Silberbach noch aus der Drehung den Pfosten, der Ball rollte die Linie entlang, aber nicht darüber – so blieb es beim 0:1.

Hasenpflug fand: „Wir haben bisher eine gute Vorbereitung gehabt, alle haben dran gezogen. Jetzt sollten wir uns von diesem negativen Ergebnis nicht runterziehen lassen. Wir sind auf einem guten Weg.“

04/19: Möllering – Gurk (46. Terry), Roch (46. Jecksties), Spillmann, Eckhardt (46. Mokwa), Demircan, Ari (46. Özbayrak), Silberbach, Potzler (46. Ilbay), Jaouadi (46. Jung), Penan (46. Merzagua). Tor: 0:1 Stracke (19.).