1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Oberliga: Ratingen 04/19 tritt bei der SSVg Velbert an

Fußball : 04/19 drohen Baustellen in der Abwehr

Sowohl Kapitän Phil Spillmann als auch Sebastian Görres könnten den Ratingern im Spiel der Fußball-Oberliga bei der SSVg Velbert fehlen, 04/19-Trainer Frank Zilles müsste dann eventuell umstellen.

Das 4-3-3 hat als System gut funktioniert bei Ratingen 04/19, das damit zuletzt in der Fußball-Oberliga sein Heimspiel gegen den TVD Velbert 3:1 gewann. Doch vor der Partie am Sonntag (15 Uhr) bei der SSVg Velbert drohen zwei Spieler der Vierer-Abwehrkette auszufallen: Kapitän Phil Spillmann konnte aufgrund einer Grippe die komplette Woche nicht trainieren, und auch sein Nebenmann Sebastian Görres ist angeschlagen. „Das wären zwei Baustellen in der Abwehr. Da heißt es Daumen drücken für Sonntag“, sagt Trainer Frank Zilles.

Sollten die beiden Verteidiger ausfallen, müsste er eventuell auf ein anderes System umstellen – sofern er überhaupt weiter im 4-3-3 aufstellen will. Taktisch lässt sich Zilles wie gewohnt nicht in die Karten schauen (O-Ton: „Dann könnte ich den Velbertern ja gleich unsere Aufstellung schicken“), deshalb ist auch unabhängig vom Personal nicht heraus, worauf der Trainer beim Tabellenfünften SSVg setzen wird. „Gegen TVD hat das 4-3-3 gut funktioniert, aber wir sind auch in der Lage, das zu verändern, zum Beispiel in ein 3-5-2 oder noch etwas anderes. Das gibt die Mannschaft ja her“, sagt Zilles.

Er weiß, dass es in Velbert „kein Spaziergang“ wird, und merkt an, dass die SSVg „vom Grundsatz her eine gute Qualität im Kader“ habe, wenngleich das auch auf TVD zugetroffen habe. Der konnte das aber in Ratingen kaum unter Beweis stellen, was auch am hohen Pressing und Lauf-Aufwand von 04/19 lag, das in seinem 4-3-3 dem Gegner wenig anbot. Das Hinspiel gegen die SSVg endete übrigens torlos.