Leichtathletik: Neujahrslauf soll Rekord brechen

Leichtathletik: Neujahrslauf soll Rekord brechen

Der ASC Ratingen West will mehr als 1676 Läufer auf die Strecke bringen. Die Online-Anmeldung ist jetzt eröffnet.

Ob der Rekord gebrochen werden kann? Bei der 41. Auflage des Ratinger Neujahrslauf am 6. Januar 2019 wird es der ausrichtende ASC Ratingen West schwer haben, einen neuen Teilnehmerrekord aufzustellen. Schließlich waren im Januar diesen Jahres bei bestem Sonnen-Wetter 1676 Teilnehmer am Start. Um doch so viel wie möglich Läufer auf die Strecke zu bekommen, hat der Verein die Online-Anmeldung unter www.asc-ratingen.de jetzt geöffnet.

Fünf Läufe für verschiedene Altersklassen bietet der ASC an. „Der neue Teilnehmerrekord hat uns beim ASC stolz gemacht. Wir werden aber alles dransetzen, um die neue Höchstteilnehmerzahl noch zu übertreffen. Logistisch sind wir sicherlich in der Lage, noch viel mehr Läuferinnen und Läufer sicher ins Ziel zu bringen“, sagt ASC-Präsident Ludger Abs, der auch im kommenden Jahr auf Bürgermeister Klaus Pesch als Schirmherr setzen kann.

Los geht es am Ratinger Marktplatz, wenn um 11 Uhr zunächst die Bambinis einmal rund um die Ratinger Innenstadt mit ihrem 500-Meter-Lauf starten. Um 11.20 Uhr und 11.40 Uhr folgen die beiden Schülerläufe über 1,1 und 2,1 km, denen die beiden Hauptläufe um 12 und 13 Uhr folgen. Dazu gibt es noch den Wettbewerb um die teilnahmestärkste Schule, bei dem die Gebrüder-Grimm-Schule mit acht Siegen aktuell vorne liegt.

Beim Wettbewerb der Kitas darf man gespannt sein, ob die Kita Am Söttgen ihren Titel erneut verteidigen kann. Sabine Berghäuser, Sportlehrerin und Organisatorin des Wettbewerbs beim ASC: „Es ist einfach toll, mit anzusehen, wie sich die Kleinsten auf den Neujahrslauf freuen. Die Eltern und die Erzieherinnen machen wunderbar mit und müssen bei den Vorbereitungen und am Tag des Laufes teils selbst mitlaufen. Das schafft Zusammenhalt.“

  • Ratingen : Neujahrslauf bringt Spaß für 1673 Starter

Unantastbar scheinen die bislang erreichten Bestzeiten über 10 Kilometer mit 28:13 Minuten des Briten Paul Evans aus dem Jahr 1995 bei den Herren und mit 31:26 Minuten der Kenianerin Hellen Kimaiyo aus dem Jahr 1991. Aber dies waren noch Zeiten, als der Ratinger Silvesterlauf auch auf Weltklasse-Läuferinnen und -Läufer setzte. Mittlerweile wurde aus dem Silvesterlauf der Neujahrslauf und man setzt bewusst auf den Charakter eines Volklaufes, bei dem der sportliche Anreiz natürlich nicht verloren gegangen ist. Für viele ist es der willkommene Start in die Trainingssaison.

Direkt auf dem Ratinger Marktplatz erhalten die jeweils drei Sieger der Hauptläufe wieder Pokale und Preise. Außerdem werden die schnellsten Ratinger Bürgerinnen und Bürger oder Mitglieder in einem Ratinger Sportverein beim 10 km-Lauf wieder gesondert ausgezeichnet. Urkunden und Pokale gibt es für die die Siegerinnen und Sieger der Altersklassen jeweils nach den Läufen in der Aula der Friedrich-Ebert-Schule.

Informationen Telefon 02102 474455, www.asc-ratingen.de; E-Mail neujahrslauf@asc-ratingen.de.

Mehr von RP ONLINE