1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Billard: Münstermann will auf die Tour

Billard : Münstermann will auf die Tour

Beruflich hat sich Lasse Münstermann mit seinem Snookerclub einen Traum erfüllt.Jetzt soll sein sportlicher Traum wahr werden. In Sheffield will er sich für die Main Tour der Profis qualifizieren.

Es erscheint schon ziemlich außergewöhnlich, dass die altehrwürdige BBC aus London nach Ratingen kommt, um ein dreieinhalb minütiges Portrait eines Ratinger Sportlers zu drehen. Sollte es etwa ein Fußballspieler von 04/19 ins britische Staatsfernsehen schaffen? Mitnichten! Abgesehen vom alles dominierenden Fußball gibt es noch eine andere Sportart, die man als britischen Nationalsport bezeichnen muss. Deren Stars heißen O´Sullivan, Higgins, Selby. Fernsehzuschauern, die gelegentlich beim Zappen auf Eurosport hängen bleiben, kommen diese Namen womöglich bekannt vor. Sie sehen Billardspieler, die ihren Sport an einem schier endlos langen Tisch verrichten – und Snooker spielen.

Snooker, ein Spiel, dass 1875 von britischen Kolonialoffizieren in Indien erfunden wurde, erfreut sich auch in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Man könnte fast schon von einem Boom sprechen. Bei den German Masters in Berlin Anfang März wurden an drei Tagen 12 000 Tickets verkauft und die Einschaltquoten im Fernsehen kratzten an der Millionenmarke.

  • Vor allem dank Spenden haben es
    Eishockey : So läuft es beim Eishockey-Nachwuchs
  • Die Ratinger Nachwuchsfechter Jannik Timke, Jan
    Fechten : Erfolge für Ratinger Fechter
  • Gute Leistung für 04/19 II an
    Fußball, Bezirksliga : Mokwa schießt 04/19 II zu zwei Testspielsiegen

Einer der Spieler bei den German Masters war der Ratinger Lasse Münstermann. Der stolze Besitzer des Snookerclubs am Stadion will es dieses Jahr schaffen, auf die sogenannte Main Tour der Profis zu kommen. Insgesamt 96 Spieler, inklusive der absoluten Weltspitze, spielen dort ein Jahr lang weltweit unzählige Turniere. Die 24 zuletzt platzierten fliegen am Ende raus und die gleiche Anzahl neu qualifizierter kommt hinzu.

Lasse Münstermann will einer dieser neuen 24 sein. Dazu muss er vom 11. bis 30. Mai insgesamt drei Turniere in Sheffield spielen. Sollte er es bei einem der Turniere ins Halbfinale schaffen, ist er dieses Jahr auf der Main Tour dabei.

Münstermann, der am Tag fünf Stunden trainiert – am Tisch, bei Fitnessübungen, mit Videoanalysen –, hat sich in Ratingen mit seinem Snookerclub einen Lebenstraum erfüllt. Er ist nicht nur sein Trainingsmittelpunkt, sondern auch eine Adresse für jene, die von diesem speziellen Billardspiel so fasziniert sind, dass sie es selbst auch einmal ausprobieren möchten.

Dabei wird einem sogleich bewusst, dass es sich um einen extrem anspruchsvollen Sport handelt und nur sehr bedingt vergleichbar ist mit dem allseits bekannten Poolbillard. Die schiere Größe des Tisches, der Tascheneinlauf, der die Kugel nur bei präzisem Spiel ins Loch fallen lässt, das möglichst punktgenaue Ablegen der weißen Spielkugel, verlangen enorme Anforderungen bezüglich Konzentration, Feinmotorik und taktischer Finesse.

Lasse Münstermann gibt den Novizen dieses Sports bei Trainingsstunden in seinem Club gerne Tipps und Hilfestellung. Aber auch er wird all diese Fähigkeiten bei den Qualifikationsturnieren brauchen, will er es dieses Jahr auf die Tour schaffen. Die BBC, die sonst nur sehr wenige nicht britische Spieler in ihren Fokus nimmt, wird den Beitrag über ihn während der Snooker-Weltmeisterschaften im April senden.

(RP)