1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Maik Klingsporn geht in die Eishockey-Oberliga

Ratinger Ice Aliens : Klingsporn geht, Heidkamp bleibt

Verteidiger Maik Klingsporn verlässt die Ratinger Ice Aliens, weil er ein Angebot aus der Eishockey-Oberliga hat und noch unklar ist, ob es eine Regionalliga-Saison geben kann. Trotz der Ungewissheit verlängert Sponsor Heidkamp sein Engagement.

Noch immer ist nicht klar, ob es in der Eishockey-Regionalliga eine Saison 2020/21 geben kann – deshalb haben die Ratinger Ice Aliens nun den ersten Abgang zu verzeichnen: Maik Klingsporn hat ein Angebot aus der Oberliga angenommen. „Da nicht abzusehen ist, ob und wann es Spiele in der Regionalliga geben wird, hat der Verein ihm keine Steine in den Weg gelegt und freut sich für ihn, dass er in dieser Saison aktiv im Wettbewerb stehen wird“, teilen die Aliens mit. Verteidiger Klingsporn war erst zu dieser noch nicht gestarteten Saison an den Sandbach gekommen.

Vor dem ungewissen Hintergrund in der Pandemie ist es umso bemerkenswerter, dass ein Sponsor bei den Ice Aliens verlängert hat: Die Firma Heidkamp Hebezeuge aus Heiligenhaus hat aber genau diesen Schritt getan. Geschäftsführer Kai Schmalenberg ist eishockeybegeistert und möchte sich mit dem Traditionsunternehmen, das seit mehr als 80 Jahren in Heiligenhaus ansässig ist, weiter für den Eishockey-Standort Ratingen einsetzen. Wie in den vergangenen beiden Jahren wird das Logo der Firma auf den Trikots, Spielerhosen, dem Anzeigewürfel und den Eintrittskarten zu sehen sein

(ame)