Lokalsport: Löwen-Reserve feiert Kantersieg in der neuen Liga

Lokalsport : Löwen-Reserve feiert Kantersieg in der neuen Liga

Die SG Ratingen II fühlt sich direkt wohl in der neuen Umgebung. 146 Zuschauer kamen zum Verbandsliga-Auftakt und da der TB Wülfrath viele Fans mitbrachte, herrschte an der Gothaer Straße eine derart tolle Stimmung, wie man sie bisher bei der SG-Reserve noch nicht erlebt hatte. Die Ratinger bedankten sich auf ihre Art und siegten nach einer Klasse-Leistung hoch 35:25 (15:11).

"Wir waren alle gespannt, wie es nun in dieser neuen Spielklasse für uns weiter geht", sagte der hoch zufriedene Trainer Leszek Hoft. "Vor allem unsere vielen neuen Spieler waren überaus nervös vor dem Anpfiff. Aber das legte sich recht schnell, denn im Eins-gegen-Eins hatten wir eine klare Überlegenheit. Und mit unserer 5:1-Deckung kam Wülfrath eigentlich nie klar. Es war eine rundherum gelungene Heimvorstellung."

Die in der Verbandsliga erfahrenen Wülfrather, von 25 stimmgewaltigen Fans kräftig unterstützt und nach dem Abpfiff sogar mit Standing Ovations verabschiedet, hielten bis zum 9:9 ordentlich mit. Dann legten die Ratinger einen beeindruckenden Zwischenspurt hin, der starke Fabian Zarnekow, Maik Ditzhaus und Marc Steppke warfen ein 12:9 heraus und das war schon die Vorentscheidung. Zumal Torwart Thomas De Vree mit zwölf Paraden ein vorzüglicher Rückhalt war. Der verdrehte allerdings recht früh das Knie, aber der von der SG Unterrath gekommene Alex Schmitz stand ihm nichts nach. Und Durchgang zwei war für die Ratinger angesichts der Führung nur noch ein Spaziergang.

SG II: De Vree, ab 27. Schmitz - Zeidler 2, Bakhsh 3, Koßmann 1, Schlierkamp 9/2, Lindner 3, Wergen 6, Ditzhaus 1, Steppke 5/1, Oppitz, Zarnekow 4, Enders 1,

(w-m)