Landesliga: TuS Lintorf II, TV Ratingen II und TV Angermund II verlieren

Handball : Werden beendet Siegesserie der Lintorfer Reserve

Der TuS Lintorf II bleibt trotz der Niederlage in Werden in der Handball-Landesliga vorne, der TV Ratingen II ist Schlusslicht und wirft in Kettwig nur 17 Tore. Der TV Angermund II ist in ein Tief gerutscht und kassiert die dritte Niederlage in Serie.

Die erhoffte Befreiung vom Tabellenkeller der Handball-Landesliga ist dem TV Ratingen II kräftig misslungen. Die Truppe von Stefan Oberwinster unterlag beim ebenfalls gefährdeten SV Kettwig 17:23 (10:13) und bot vor allem im Angriff eine erschreckend schwache Vorstellung. Zum Hinrunden-Abschluss ist es also wieder unten ganz eng, die Gastgeber können sich freuen, dieses Vier-Punkte-Spiel gewonnen zu haben. „Neun freie Bälle haben wir verballert“, ärgerte sich Oberwinster. „So kann man nichts gewinnen.“ Bis zur 50. Minute gelangen nur 14 Treffer, da auch zwei Strafwürfe nichts einbrachten.

TV Ratingen II: Pawlik, Krause - Schäper 2, Schoppe 2, Bertram, Björn Jochems 1, Friedrichs 2, Mueskens 1, Remke 1, Philipp Jochems 1, Demming 4, Oberwinster 2, Moore 1.

Nach acht Siegen in Folge hat es den Landesliga-Spitzenreiter TuS Lintorf II erstmals wieder erwischt. Die diesmal von Markus Wölke gecoachten Grün-Weißen (Ralf Trimborn weilte mit der A-Jugend in Köln) unterlagen bei GW Werden 26:30, bleiben aber dennoch vor dem Rückrundenauftakt am kommenden Samstag in Angermund (16.30 Uhr) an der Tabellenspitze. Der Start verlief mit einem 4:0 optimal. Aber dann waren die Lintorfer von allen guten Geistern verlassen, Werden zog 10:4 davon. „Das war schon die Entscheidung gegen uns“, sagte Wölke. Seine Mannschaft gab aber nie auf, trotz eines 10:17-Pausenrückstands. In der Endphase kam sie auf 26:28 heran, hatte auch den Ball zum Anschlusstreffer, der aber fiel nicht, und die Punkte blieben in Essen.

TuS Lintorf II: Voigtländer (40 Minuten), Fudukidis (20 Minuten) - Ziebold 7/6, Kölsch 1, Semmler 3, Ehrkamp 1, Jan Klause 5, Sossalla 4, Held 2, Diemers 3, Heinemann, Obermayer.

Der TV Angermund II, Landesliga-Neuling, ist in ein Tief gerutscht. Beim Tabellennachbarn HSG Gerresheim unterlagen die Blau-Weißen 26:31 (10:15), es war die dritte Niederlage in Folge. „Die erste Hälfte haben wir total verschlafen“, sagte Spielertrainer Peter Mentzen, „und dann auch noch die Startphase zur zweiten Hälfte.“ Dann wurden seine Schützlinge erheblich besser, kamen mehrfach auf einen Treffer heran, aber die Punkte blieben in Gerresheim. Immerhin hat sich beim TVA ein interessanter Junge angemeldet: Simon Vossas, ein 19 Jahre alter Linkshänder. Er kommt aus der Jugend des Bergischen HC, wohnt in Düsseldorf, und in Gerresheim gab er auf der rechten Seite ein vielversprechendes Debüt.

TVA II: von Högen, Bartmann - Jakubisiak 2, Clodt 3, Vonscheidt 1, Jansen 2, Kazubeck 1, Oliver Skodda-Mentzen 6/3, Peter Mentzen 4, Mommers 2, Vossas 5.