1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Fußball: Kurioser Treffer führt Ratingen in die Niederlage

Fußball : Kurioser Treffer führt Ratingen in die Niederlage

Es war eigentlich eines dieser typischen 0:0-Spiele. Schließlich war es eine ziemlich unspektakuläre Partie, die sich die U15 von Ratingen 04/19 und der SC Velbert am Götschenbeck lieferten. Nur eine Aktion passte nicht ganz in dieses Muster, als sich der Ball in der 39. Minute überraschend wie kurios ins Ratinger Tor senkte. Es war die entscheidende Szene des Spiels, das 04/19 am Ende mit 0:1 (0:1) verlor und damit im fünften Heimspiel der Fußball-Niederrheinliga die vierte Niederlage kassierte.

Durch die Pleite bleiben die Ratinger mit 13 Punkten weiterhin Tabellensechster.

"Über ein Unentschieden hätte sich niemand beschweren können", sagte Trainer Oliver Kamrath, der seiner Mannschaft jedoch einen "blöden Fehler" attestierte. Eben jener Fehler passierte kurz nach dem Seitenwechsel, als sich die 04/19-Defensive einen unnötigen Querschläger leistete, der im eigenen Strafraum bei einem Gegenspieler landete. Der folgende Heber von Nicolas Frederic Gawel war für Nicolas Becker eigentlich eine dankbare Aufgabe, doch der 04/19-Schlussmann ließ den Ball durch seine Hände hinter die Linie rutschen.

Allerdings war es nicht nur diese Szene, die den Nachwuchs des Oberligisten einen möglichen Punktgewinn kostete. Die Ratinger präsentierten sich in der Offensive ideenlos und erspielten sich im gesamten Spiel lediglich eine Torchance. "Wir hatten nach vorne überhaupt keine Durchschlagskraft", sagte Kamrath, der abschließend noch die schwache Heimbilanz relativierte und den Blick auf die beiden verbleibenden Spiele vor der Winterpause richtete.

  • Lokalsport : U15 des RSV gewinnt erstes Qualifikationsspiel
  • Lokalsport : Homberg in Ratingen wieder von der Rolle
  • Lokalsport : SG Ratingen kassiert bittere Niederlage

"Wir haben in den Heimspielen fast nur gegen die Kracher von oben gespielt", sagte der Coach. "Trotz der Niederlage sind wir weiterhin voll im Soll und wollen jetzt auch in den letzten zwei Spielen noch etwas holen."

(new)