Fußball Kroepmanns' Treffer

Fußball-Niederrheinligist Ratingen 04/19 hat auf dem vierten Tabellenplatz überwintert – erwartungsgemäß.Ärgerlich war das unnötige Pokal-Aus in Kapellen. Wer hat seine Leistung gebracht? Wer nicht? Eine Standortbestimmung vor dem Auftakt.

04/19 war in der vergangenen Saison Vizemeister der Niederrheinliga. Entsprechend hoch liegt die Latte in dieser Saison. Die Platzierung – die Blau-Gelben haben auf Rang vier überwintert – entspricht noch den Erwartungen, doch der Rückstand auf Spitzenreiter Turu beträgt bereits neun Punkte, wobei die Ratinger allerdings ein Spiel weniger bestritten haben. Trainer Karl Weiß kann jedoch ziemlich entspannt in die Rückrunde gehen, denn ein Aufstieg ist kein Muss. Schließlich wird die NRW-Liga nach der nächsten Saison aufgelöst, so dass die Ratinger, so sie in der kommenden Saison in der oberen Tabellenhälfte landen, dann sowieso eine Klasse höher spielen. Am Sonntag (14.30 Uhr) startet 04/19 mit dem Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Rot-Weiß Oberhausen II in die Rückrunde. Hier das Hinrundenzeugnis der Spieler:

Marco Glenz (6 Spiele/kein Tor): Deutliche Steigerung gegenüber der vergangenen Saison. Der Torhüter wurde dem Anspruch als Nummer eins absolut gerecht. Verletzte sich leider sehr schwer und musste an der Hand operiert werden. Note 2.

Thomas Scholz (6/0): Als Nummer zwei wartete er auf seine Chance, aber als sie dann endlich da war, verletzte auch er sich. Pech gehabt. Note 3.

Kevin Hain (1/0): Musste in Uerdingen kurz vor dem Spiel einspringen, war an dem 1:4-Debakel jedoch schuldlos. Nicht zu bewerten.

Kevin Nöthel (1/0): Kam einmal gegen Rot-Weiß Essen II (1:1) zum Einsatz. Nicht zu bewerten.

Dennis Dluhosch (10/1): Wurde im Saisonverlauf immer stärker und war am Ende der Hinrunde gesetzt. Bringt körperlich gute Voraussetzungen mit. Note 3.

Christian Claßen (0/0): Hat den Sprung ins Team nicht geschafft. Studiert jetzt in Aachen und wurde freigestellt. Note 5.

Björn Rohpeter (7/1): Mr. Zuverlässig ist ein Erfolgsgarant. Immer wenn er in der Anfangsformation gestanden hat, haben die Ratinger nicht verloren. Laborierte wochenlang an einer Muskelverhärtung im Oberschenkel. Note 2.

Hans Seidenzal (12/1): Konnte an die starken Leistungen der vergangenen Saison nicht ganz anknüpfen. Von Adduktorenverletzungen geplagt. Note 3.

Patrick Fiedorra (14/3): Der Kapitän wirkt manchmal etwas behäbig, ist jedoch der zentrale Aufbauspieler. Anerkannt als Führungsspieler. Note 2.

Sascha Meier (14/1): Die beste Neuverpflichtung. Auf Anhieb Stammspieler, offensivstark, kann aber vielleicht noch mehr Gefahr entwickeln. Note 1-.

Ganesh Pundt (14/1): Kam als Torjäger aus Wülfrath, traf aber erst im 15. und letzten Hinrundenspiel beim SC West erstmals ins Schwarze. Stellt sich in den Dienst der Mannschaft, bislang oft glücklos. Note 4.

Sebastian Hoffmann (10/4): Wenn er fit ist, gehört er ins Team. Lauf- und einsatzfreudig, torgefährlich. Note 2.

Hidayet Aydogan (10/2): Nach gutem Start ganz stark abgebaut, am Ende ein Schatten seiner selbst. Kann viel mehr. Wechselt zur SSVg Heiligenhaus. Note 5.

Thomas Zelles (12/0): Im Vorjahr zum Spieler der Saison gewählt. Konnte diese Leistung nicht wiederholen und hat noch nicht getroffen. Kam allerdings selten auf seiner Position zum Einsatz. Luft nach oben. Note 3.

Stefan Prengel (0/0): Es dürfte nicht mehr lange dauern, bis der Youngster zu seinem ersten Einsatz kommt. Pfeilschnell. Nicht zu bewerten.

Frederik Hoffmann (0/0): Der Blondschopf fiel direkt zu Saisonbeginn als Langzeitverletzter aus und wurde inzwischen freigestellt. Nicht zu bewerten.

Mats Kroepmanns (13/5): Hat mehr mit gesundheitlichen Problemen als mit den Gegnern zu kämpfen. Kopfballstark, ballsicher, guter Schuss. Wenn er fit ist, top. Note 1-.

Eser Karadag (10/0): Seine Leistungskurve zeigt deutlich nach unten. Eine Klasse schlechter als vor eineinhalb Jahren. Note 5.

Davide Venturiello (8/0): Konnte sich erneut keinen Stammplatz erarbeiten. Überschätzt sich manchmal, wirkt nicht immer konzentriert. Note 4.

Carlo Winkel (0/0): Der Neuzugang konnte sich nicht durchsetzen. Eine Meniskusverletzung warf ihn zurück. Nicht zu bewerten.

Hakan Yalcinkaya (11/0): Der dienstälteste Ratinger Spieler konnte nicht an frühere Leistungen anknüpfen. Hat seine Seite nicht dicht gemacht. Note 4.

Kris Leipzig (3/0): Das Talent ist auf dem Weg ins Team. Bei seinen Teileinsätzen hat er seine Sache ordentlich gemacht. Note 3.

Daniel Rey-Alonso (13/2): Wurde zurück geholt und sollte eine Verstärkung sein. Ist jedoch allenfalls ein Mitläufer. Eine Enttäuschung. Note 5.

Daniel Rehag (12/7): Wichtigster Akteur, der an einem guten Tag ein Spiel allein entscheiden kann. Deutlich stabiler als im Vorjahr. Erlitt beim Hallenturnier eine schwere Bänderverletzung und fällt noch Wochen aus. Note 1-.

Manuel Lemke (0/0): Kommt lediglich in der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Nicht zu bewerten.

Bilal Lekesiz (4/0): Im Oktober aus Uerdingen geholt, schon wieder weg. Anspruch und Wirklichkeit sind nicht in Einklang zu bringen. Note 5.

(RP)