1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Kreisliga A: SV Hösel feiert Schützenfest, Rot-Weiß Lintorf spielt 1:1

Fußball : 14:3 – Hösel mit historischem Kantersieg, Lintorf mit Remis

Bereits zur Pause hat der SVH in der Kreisliga A zum 6:0 gegen Sportring Eller vorgelegt, es wird ein Schützenfest. RWL vergibt eine 1:0-Führung gegen den FC Bosporus.

Ein unglaubliches Toreschießen fand in Hösel Am Neuhaus statt. Der SVH, Tabellenzweiter der Kreisliga A, besiegte Sporting Eller mit 14:3 (6:0). Das gab es wohl noch nie in der langen Höseler Vereinsgeschichte. „Dabei wollte Eller bestimmt nicht zweistellig verlieren“, sagte dazu Betreuer Dirk Kiontke. „Aber wenn es bei uns einmal läuft, dann sind wir schwer zu halten.“

Schon zur Pause war für seine Mannschaft beim 6:0-Zwischenstand alles entschieden, aber jetzt sollte ein historischer Kantersieg her. Dafür wurden die Blau-Weißen von ihren Anhängern ständig nach vorne gepeitscht, bis zum Abpfiff. Dabei stehen sich diese beiden Klubs in Kürze erneut gegenüber: im Kreispokal. Und zwar am 21. November in Eller, 19.45 Uhr. Ob die Höseler dann erneut ein solches Schützenfest feiern werden, darüber wollte Kiontke nichts sagen.

Aber es steht für seinen Klub noch ein ganz wichtiger Termin an: kommenden Donnerstag, 7. November, 18 Uhr, Ernst-Poensgen-Allee in Düsseldorf. Dort kommt es zum zweiten und hoffentlich letzten Verhandlungstag für das kürzlich abgebrochene Heimspiel gegen den DSV 04.

SV Hösel: Reckzeh - Wrede (65. Bongers), Werndges, Loepke, Heckhoff, Schulze (70. Martinelli), Knoche (70. Höfig), Budde (74. Ziani), Laufmann, Stoll, Oldörp. Tore: Oldörp, Budde und Laufmann je 2, Löpke, Schulze, Stoll, Heckhoff, Höfig, Ziani, Martinelli.

Die Heimspiele von Rot-Weiß Lintorf in der Fußball-Kreisliga A könnten durchaus besser sein. Gegen das Kellerkind FC Bosporus kam die Mannschaft von Trainer Pascal Ohlenmacher über ein 1:1 (0:0) nicht hinaus, aber noch steht man im sicheren Mittelfeld, es droht keine Gefahr. Zudem blieb das Team zum dritten Mal in Folge unbesiegt.

Vor der Pause tat sich wenig auf beiden Seiten, dann wurde es besser. Der Abwehrspieler Niklas Florenz schloss einen Alleingang mit dem 1:0 ab. Lange aber konnten sich die Hausherren nicht darüber freuen. Die Düsseldorfer kamen durch Ilgül mit einem Distanzschuss aus 20 Metern zum 1:1-Ausgleich und konnten dies dann recht ungefährdet verteidigen. Lintorfs Keeper Julien Weigel war mit den Fingerspitzen noch dran am Ball, verhindern konnte er den Ausgleich aber nicht mehr. Dazu saß zu viel Wucht dahinter. Ohlenmacher sagte ehrlich: „Bosporus hat sich den einen Punkt redlich verdient.“

RW Lintorf: Weigel - Götz (63. Atyi), Florenz, Ohlenmacher, Schwarzbach, Krüger, Meyer, Böhme, Spelter, Roeszies, Bongwald (80. Anders). Tore: 1:0 Florenz (57.), 1:1 Ilgün (62.).