1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Kommunalwahl verhindert das Spiel des TB Wülfrath gegen TV Ratingen

Handball, Verbandsliga : Spiel des TV in Wülfrath ist verlegt

Das Handball-Verbandsliga-Derby zwischen dem TB Wülfrath und dem TV Ratingen muss wegen der Kommunalwahl am Sonntag verschoben werden. Für beide Klubs ist das aber kein Problem.

Das mit Spannung erwartete Nachbarderby der Handball-Verbandsliga am Samstag zwischen dem TB Wülfrath und dem TV Ratingen fällt wegen der Kommunalwahlen aus. Diese sind zwar erst am Sonntag, aber die Halle an der Fortunastraße muss rechtzeitig dafür hergerichtet werden. „Wir haben den Ratingern den kommenden Freitag als Ausweichtermin vorgeschlagen, aber das wollten sie nicht“, sagt Wülfraths Co-Trainer Stefan Graedke. Der frühere Klasse-Torwart (TV Angermund/ Regionalliga), der im Bedarfsfall auch jetzt noch mit seinen 40 Jahren das TB-Gehäuse hütet, sieht es aber locker: „Wir spielen nun im Oktober oder November. Das ist kein Problem.“

In seiner Truppe spielen auch in dieser Saison die früheren SG-Cracks Fabian Claussen und Timo Schmitz. Connor Nitzschmann hat dort inzwischen den Sprung geschafft von der eigenen A-Jugend in die Verbandsliga-Truppe. „Wir sind über die Absage nicht traurig“, sagt Ratingens Co-Trainer Chris Schweinsberg. „Dadurch haben wir etwas Luft mit unseren verletzten Spielern.“ Jonas Krücken, der Zugang aus Neuss, konnte noch kein Debüt bestreiten wegen seines Fingerbruchs, Mats Wiedemann hat unverändert gesundheitliche Probleme (Nierensteine), und Ali Tuna Demir ist ebenfalls nicht fit.

(wm)