1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Fußball: Kawohl erlitt einen Bruch

Fußball : Kawohl erlitt einen Bruch

Das Verletzungspech schlägt bei der SSVg Heiligenhaus weiterhin erbarmungslos zu. Bei der bitteren 0:7-Schlappe beim Schlusslicht SV Burgaltendorf wurde die Liste um drei Spieler länger: Hidayet Aydogan schied nach 19 Minuten mit einer Oberschenkelverhärtung aus, vor der Pause dann Dennis Kepper mit Nasenbluten und Verdacht auf Gehirnerschütterung sowie Henning Kawohl, den es am schlimmsten traf. Bei dem Verteidiger wurde ein Bruch des Köpfchens am Wadenbein diagnostiziert. Ob er in dieser Saison noch einmal auflaufen wird, ist äußerst fraglich. Gefehlt hatten natürlich die Verletzten Matthias Georg, Dominik Jung, Ferhat Ural, Deniz Göksu, Thorsten Merkel und Mark Meijer. Daher relativiert Trainer Bernd Wagner auch die Höhe der Niederlage: "Die Mannschaft, die am Mittwoch verloren hat, ist nicht Landesliga-tauglich. Wenn ich das so sage, ist das nicht böse gemeint und richtet sich nicht gegen die Spieler, die herein gekommen sind. Das sind junge Spieler aus der Reserve, die den Sprung nicht so ohne weiteres schaffen können. Sie benötigen eine intakte Mannschaft."

Die aber steht auch morgen gegen den ESC Rellinghausen nicht zur Verfügung. Wagner sehnt das Saisonende herbei: "Wir brauchen noch fünf Punkte aus den acht Spielen." Irgendwie müsste das doch zu schaffen sein.

(RP)