Leichtathletik: Julia Holzmann holt Bronze im Dreisprung

Leichtathletik: Julia Holzmann holt Bronze im Dreisprung

Einer persönlich sehr erfolgreichen Saison hat die 15-jährige Julia Holzmann mit ihrer Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der U16, vergangenes Wochenende in Wattenscheid, nicht nur die Krone aufgesetzt, sondern diese auch gleich, in Form einer Bronzemedaille, mitgenommen.

Qualifiziert hatte sich die talentierte NRW-Kaderathletin des TV Ratingen in ihren beiden stärksten und liebsten Disziplinen, dem Drei- und Weitsprung. Bei Letzterem verpasste Holzmann das Finale nur knapp, landete in einem starken Teilnehmerfeld immerhin unter die besten Zehn. Beim Dreisprung allerdings setzte sie sich nicht nur gegen ihre Konkurrenten durch, der 15-Jährigen gelang mit einer Weite von 11,54 Meter eine neue persönliche Bestleistung, die sie für kurze Zeit für Silber qualifizierte. Am Ende hielt sie glücklich die bronzene Belohnung in den Händen: „Ich habe von einer Medaille geträumt, aber nicht damit gerechnet, dass dieser Traum wahr wird“, sagte Holzmann im Anschluss an die Siegerehrung.

Aufgrund ihrer starken Leistungen im Drei- und Weitsprung, wird die 15-Jährige am ersten Septemberwochenende zusätzlich noch beim internationalen Länderkampf in Münster gegen die Niederlande antreten.

Mehr von RP ONLINE