1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Leichtathletik: In Ratingen purzeln die Rekorde

Leichtathletik : In Ratingen purzeln die Rekorde

Mit zwei Weltjahresbestleistungen, fünf Meeting-Rekorden und zahlreichen persönlichen Bestmarken entpuppte sich das 17. Erdgas Mehrkampf-Meeting wieder einmal als ideales Pflaster für Top-Leistungen der besten deutschen Zehnkämpfer und Siebenkämpferinnen.

Gleich fünf deutsche Athleten übertrafen die Norm des Deutschen Leichtathletik-Verbands von 8200 Punkten für die Weltmeisterschaften in Moskau. Insgesamt sieben Athleten kamen am Ende auf über 8000 Punkte. Die Krone bei den Männern setzte sich der amtierende Europameister auf. Pascal Behrenbruch (Frankfurt) erklomm allerdings erst nach der zehnten und letzten Disziplin den Spitzenplatz, nachdem er die abschließenden 1500 Meter in 4:30,26 Minuten absolviert hatte.

Der 28-Jährige sammelte 8514 Punkte und schob sich vor Michael Schrader (8427) an die Spitze der aktuellen Weltbestenliste. "Die Jungs haben mir richtig Angst gemacht. Ich war auf 8500-Punkte-Kurs und trotzdem nie Erster", erkannte Behrenbruch die Leistungen der Konkurrenten an.

Auf dem zweiten Platz landete mit 8488 Punkten Rico Freimuth (Halle/Saale). Der Olympia-Sechste sorgte gleich zum Auftakt für einen Paukenschlag, als er die 100 Meter in 10,36 Sekunden, allerdings mit 5,4 Meter pro Sekunde Rückenwind, sprintete. Der drittplatzierte Jan Felix Knobel (Frankfurt) schob sich durch seinen Meeting-Rekord im Speerwurf von 71,61 Metern in der achten Disziplin erst an die Spitze, musste aber seinen Vereinskameraden Behrenbruch noch passieren lassen und verpasste trotz 8396 Punkten das WM-Ticket.

Zur U23-WM fährt dagegen Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied), der nach dem ersten Tag noch führte und bereits vor der letzten Disziplin die nötige Punktzahl von 7500 übertraf. Am Ende verbuchte er 8350 Punkte. Insgesamt beendeten 16 der 19 gestarteten Zehnkämpfer den Wettkampf.

Bei den Siebenkämpferinnen gelang Julia Mächtig (Neubrandenburg) in einem vergleichsweise kleinen Teilnehmerfeld mit 6430 Punkten ebenfalls eine neue Weltjahresbestleistung. Ebenso wie Claudia Rath (Frankfurt, 6317) und Kira Biesenbach (Leverkusen, 6185) knackte sie damit die WM-Norm von 6150 Punkten.

Sara Gambetta (Frankfurt) sorgte indes mit 16,17 Metern im Kugelstoßen ebenso für einen neuen Meeting-Rekord wie Kira Biesenbach über die 200 Meter-Strecke (23,76 Sekunden). Seiten B 3 und D 4

(pjj)