In der Bezirksliga tritt die SSVg Heiligenhaus beim SC Radevormwald an

Fußball : SSVg Heiligenhaus fährt geschwächt ins Bergische

Am Sonntag muss die SSVg Heiligenhaus ein Bezirksliga-Kellerduell erster Güte bestreiten. Das punktlose Schlusslicht reist zum Vorletzten SC Radevormwald (15 Uhr). Beide Teams haben noch kein Spiel gewonnen, die Gastgeber kamen immerhin zu zwei Punkteteilungen, aber in beiden Vereinen ist man sich darüber im Klaren, dass es ganz schwer wird, die Klasse zu halten.

Die Heiligenhauser fahren ersatzgeschwächt ins Bergische zum SC Radevormwald. Die beiden Routiniers Dennis Ter Haar und Hiddy Aydogan sind verletzt, auch Torwart Ihsan Kazkurt (Fingerbruch) wird kaum spielen, und zwei weitere Spieler fahren in Urlaub. „Es wäre super, wenn uns endlich ein Punktgewinn gelingt“, sagt Monrem Orahhou, der Trainer des Heiligenhauser Bezirksliga-Schlusslichts. Er hat die sportliche Situation inzwischen auch mit dem Vorstand besprochen und der hätte ihn am liebsten jetzt schon für die nächste Spielzeit weiterverpflichtet. Wie auch seinen Trainerkumpel Mehmet Ali Aydemir. „Die Gemeinschaft im Verein ist extraklasse“, sagt Orahhou. „Selbst wenn wir absteigen, ist man nicht sonderlich traurig, es muss weitergehen mit dem sportlichen Aufbau.“ Der 44-Jährige wohnt in Heiligenhaus und ist in dieser Stadt in einem Großbetrieb als Programmierer tätig. Auch Ali Aydemir hat beruflich viel um die Ohren. Er ist Leiter einer großen Reinigung und ständig in ganz NRW unterwegs. So haben beide noch nicht unterschrieben.

(wm)
Mehr von RP ONLINE