Im Kreispokal wird der TuS 08 Lintorf Zweiter und ist eine Runde weiter

Handball : Lintorf und Unterrath kommen ins Halbfinale

Der TuS 08 Lintorf richtete die zweite Runde des Handball-Kreispokals aus und schickte dabei seine in der Landesliga spielende zweite Mannschaft ins Rennen. Die wurde Zweiter hinter Bezirksligist SG Unterrath. Der SC Unterbach und die HSG Gerresheim sind ausgeschieden.

Die SG Ratingen und der TV Angermund hatten sich schon für das Halbfinale im Handball-Kreispokal qualifiziert, nun schafften das auch der TuS Lintorf und die SG Unterrath. Die Lintorfer richteten dieses zweite Pokalturnier am Breitscheider Weg aus und schickten dabei ihre in der Landesliga spielende zweite Mannschaft ins Rennen. Sie bezwang den TuS Gerresheim 14:8, unterlag der SGU 13:15 und bezwang abschließend den SC Unterbach 22:10. Gerresheim und Unterbach haben nun mit dem Kreispokal nichts mehr zu tun.

Lintorfs Trainer Ralf Trimborn ließ wieder mehrere A-Jugendliche auflaufen, so die Pape-Zwillinge Robin und Leon. Beide zeigen starke Leistungen, Trimborn war jedenfalls rundherum begeistert von diesen beiden Talenten. Zudem trumpfte auf der rechten Seite Thomas Semmler mächtig auf. Er ist Rechtshänder, verstand es dennoch, einige Treffer aus dieser Position zu erzielen. Zudem zeigte sich Torwart-Routinier Sven Voigtländer in bestechender Form. Treffsicher auch Jan Fassbender, auch ein A-Junior, und der erfahrene Kevin Held. Halbfinale und Finale werden wie immer in der ersten Januar-Woche ausgetragen, wo, ist noch nicht bekannt. Trimborn sagte: „Im zweiten Spiel gegen Unterrath hatten wir einige Schwierigkeiten, sonst lief es ordentlich.“

(wm)
Mehr von RP ONLINE