Eishockey: Ice Aliens treten bei Turnier in Holland an

Eishockey: Ice Aliens treten bei Turnier in Holland an

Der Eishockey-Regionalligist spielt heute (18 Uhr) gegen Geleen und morgen um 13 oder 19 Uhr.

(law) Eine Woche nach dem hart erkämpften 6:4-Testspielsieg gegen die Eaters Geleen reisen die Ratinger Ice Aliens am Wochenende zum Gegenbesuch in die Niederlande. Die Gastgeber aus der belgisch-niederländischen BeNeLeague haben die Aliens zum 50-jährigen Vereinsbestehen zu einem Jubiläums-Turnier ins Laco Sportcentrum Glanerbrook in Geleen eingeladen.

Im Halbfinale treffen die Ratinger am Samstag (18 Uhr) auf die Eaters Geleen. Das zweite Semifinale spielen die Bulldogs de Liège und der 13-fache belgische Meister und einmalige BeNeLeague-Champion HYC Herentals untereinander aus (13 Uhr). Gelingt den Aliens ein erneuter Sieg gegen die Eaters, treten die Ratinger am Sonntag (19 Uhr) im Finale an. Bei einer Niederlage würde das Spiel um Platz drei um 13 Uhr stattfinden.

  • Testspiel gegen Niederländer : Ice Aliens gewinnen ihren ersten richtigen Härtetest

Jedem Aliens-Fan ist diese knapp 100 Kilometer lange Testspielreise wärmstens ans Herz zu legen. Die Fans erwartet eine sehr urige Eishalle mit allem, was das Eishockey-Herz höher schlagen lässt. Wellblechdach, eine sehr, sehr alte Anzeigetafel und niederländische Spezialitäten aus der Fritteuse.

Für Aliens-Coach Krystian Sikorski ist das Turnier auch sportlich sehr wichtig. Er will noch an ein paar Stellschrauben drehen in den beiden Härtetests, auch wenn nicht alle Spieler zu Verfügung stehen: „Wir wollen die Fehler aus dem Heimspiel minimieren und weiter an uns arbeiten, auch wenn wir nicht alle mit dabei haben am Wochenende. Es sind die letzten beiden härteren Tests gegen sehr gute Gegner, bevor es mit der Saison losgeht“, sagt Sikorsky. Am kommenden Wochenende testen die Außerirdischen am Freitag bei den Eisadler Dortmund (20 Uhr) und am Sonntag (18 Uhr) gegen die Grefrather EG.

Mehr von RP ONLINE