Lokalsport: Ice Aliens feiern sechsten Sieg im sechsten Spiel - 8:3 in Köln

Lokalsport : Ice Aliens feiern sechsten Sieg im sechsten Spiel - 8:3 in Köln

Das Erreichen des ersten Etappenziels dürfte für die Ratinger Ice Aliens nur noch eine Frage der Zeit sein. "Zunächst wollen wir unter die ersten Sechs kommen. Jetzt haben wir drei Heimspiele und wollen weiter punkten", betonte Trainer Alexander Jacobs nach dem souveränen 8:3 (3:1, 3:1, 2:1)-Auswärtssieg beim Kölner EC 1b. Durch den Erfolg in der Domstadt hat der Eishockey-Viertligist 18 Punkte auf dem Konto und mit bereits 13 Zählern Vorsprung auf Rang sieben die Teilnahme an der anschließenden Doppelrunde fest im Blick. Mit dem sechsten Saisonsieg gelang zudem die Generalprobe für das Spitzenspiel gegen die Eisadler Dortmund - dem einzigen echten Verfolger der Ratinger.

Beim Tabellenschlusslicht Köln standen zu Beginn wieder zwei Personalien im Blickpunkt. Im Tor der Ice Aliens ging das muntere Wechselspiel weiter: Dieses Mal erhielt Christoph Oster den Vorzug vor Dennis Kohl. Als Kapitän führte erneut Benjamin Musga die Ratinger auf das Eis - und das vielleicht zum letzten Mal. "Nächste Woche könnte es eine Überraschung geben", kündigte Jacobs einen möglichen Wechsel auf dieser Position an. Aus sportlicher Sicht sorgte der Ligaprimus dagegen schnell für Klarheit und stellte die Weichen bereits im ersten Drittel auf Sieg.

Mit jeweils einem Mann mehr auf dem Eis sorgten Maurice Becker mit einem Doppelpack (1./18.) gegen seinen alten Verein und Dustin Schumacher (20.) nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Gastgeber (7.) für eine frühe Zwei-Tore-Führung. "Wir haben einen guten Start erwischt. Im Überzahlspiel haben wir eine kleine Änderung vorgenommen und das hat bei den drei Toren hervorragend geklappt", lobte Jacobs seine Spieler und zeigte sich auch mit der gesamten Leistung zufrieden. "Wir wussten, dass es nicht einfach wird. Aber wir haben das Spiel dominiert und kontrolliert."

Im zweiten Drittel beseitigten Dennis Fischbuch (31./36.) und Schumacher (35.) endgültig alle Zweifel an einem Ratinger Sieg, ehe Robert Licau (55.) und Kevin Wilson (59.) das Warmschießen der Ice Aliens für die Partie gegen Dortmund vollendeten. "Der Sieg war wichtig für uns. Damit haben wir auch ein Signal gesetzt, dass wir bereit sind. Wir freuen uns auf das Spiel", sagte Jacobs mit Blick auf Freitag. Falls die Ice Aliens gegen die Eisadler die Punkte in der eigenen Eishalle behalten, wird auch der einzige Verfolger vorerst auf acht Punkte distanziert.

Und der Weg zum ersten Etappenziel könnte für die Ratinger an der Tabellenspitze der "1. Liga West" ein ziemlich Einsamer werden.

Statistik: Kölner EC 1b - Ratinger Ice Aliens 3:8 (1:3, 1:3, 1:2) Ice Aliens: Oster - Priebsch, Marius Hornig; Schumacher, L. Becker; Migas, Matthias Hornig - Fischbuch, M. Becker, Moch; Behlau, Wilson, Vanek; Licau, B. Musga, M. Musga. Tore: 0:1 (1.) M. Becker (Priebsch, Fischbuch), 1:1 (7.), 1:2 (18.) M. Becker (Fischbuch, Priebsch), 1:3 (20.) Schumacher (Wilson, Vanek), 1:4 (31.) Fischbuch (M. Becker, Priebsch), 2:4 (33.), 2:5 (35.) Schumacher (Behlau), 2:6 (36.) Fischbuch (M. Becker, L. Becker), 2:7 (55.) Licau (B. Musga, M. Musga), 3:7 (58.), 3:8 (59.) Wilson (M. Musga).

(RP)
Mehr von RP ONLINE