Höfig-Elf hofft wieder

Die Lintorfer A-Junioren sahen längst wie die Absteiger aus. Jetzt siegten sie durch zwei Torevon Timo Derichs 2:1 in Eller – alles ist offen. 04/19 dürfte gerettet sein.

04/19 steht vor der Rettung in der Fußball-Leistungsklasse der A-Junioren. Die Ratinger setzten sich bei Wersten 04 4:0 (1:0) durch, Wersten hängt nun ganz tief unten drin. Maxi Thomas schoss die Gäste in Führung, die dann durch Jan Zumbrink, Stefan Del Alamo und Marvin Hain ausgebaut wurde. Betreuer Peter Geduldig: "Wersten setzte auf Kampf, wir hatten aber die richtigen Antworten über technischen Mittel parat."

Auch Rot-Weiß Lintorf hofft wieer. In Eller setzten sich die Rot-Weißen 2:1 (1:1) durch, der erste Sieg seit dem 7. November des Vorjahres (6. Spieltag). Der aus Ratingen gekommene Max Wicht war erstmals spielberechtigt und verlieh dem Team mehr Ausstrahlung. Beide Treffer schoss Timo Derichs. Beim 2:1 war Alex Altenkamp der Zuspieler. Trainer Christoph Höfig: "Wir wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen, es war schließlich fast schon unsere letzte Chance." Ob es aber noch reicht?

Oben drin mit ihren A-Junioren in der Bergischen Leistungsklasse bleibt die SSVg Heiligenhaus. Die gewannen beim ASV Wuppertal 1:0 (0:0). Adem Günez schoss das goldene Tor (63.), wobei er Glück hatte, dass ein Wuppertaler Abwehrspieler mithalf, den Ball über die Linie zu drücken. Trainer Levent Gündüz: "Nach der Pause haben wir ein Super-Spiel geliefert." Ganz stark dabei sein Torwart Jürgen Brückner.

  • Lokalsport : Eller testet gegen Wersten, Benrath Bosporus und ASV
  • Wersten : Routiniers schießen bei Wersten die Tore
  • Lokalsport : Lintorf wirft nur 15 Tore gegen Mönchengladbach

ASV-Sieg trotz Unterzahl

Bei den B-Junioren dürfte der TV Grafenberg absteigen. Die Tiefenbroicher setzten sich dort 7:4 (7:2) durch. Daniel Cortes und der Japaner Cris Hatsuda waren die besten Torschützen. Dabei mussten die Tiefenbroicher der zweiten Halbzeit fast komplett in Unterzahl spielen, weil mit dem schon eingewechselten Michael Hötten nur ein Ersatzspieler zur Verfügung stand.

Beim VfB Hilden II spielte der ASC Ratingen West 2:2 (1:1). Akif mit Freistoß und Thilo van Schwanen waren die Torschützen.

2:2 (1:1) spielten die Lintorfer B-Junioren daheim gegen den BV 04. Das reicht dem RWL, der sich nun auf die Qualifikationsspiele einstellen kann. Beide Tore schoss Joel Pauly. Trainer Christian Schmitt: "Wir hatten uns einen Dreier vorgenommen. Der eine Punkt reicht aber."

Nach 14 Spielen ohne Niederlage mussten die C-Junioren von RW Lintorf erstmals wieder eine Schlappe verkraften. Der Tabellenführer unterlag beim Verfolger SG Unterrath mit 0:1 (0:1). "Es war doch klar, dass es uns irgendwann erwischt, dennoch sind wir enttäuscht", so Trainer Achim Krüger.

Aber der ASV Tiefenbroich marschiert. 4:0 (3:0) gewann er daheim gegen den FC Büderich. Die Tore schossen Hedan, dann ein Büdericher Eigentor, Cedrik Herm und wieder Hedon. Trainer Ralf Pinkert, dessen Elf seit drei Spielen unbesiegt ist: "Mit dieser starken Leistung haben wir alle überrascht."

Bei den D-Junioren verlor RW Lintorf bei der Fortuna 0:2 (0:1). Es wird schwer, die Klasse zu halten. Trainer Stefan Juenemann: "Bei der Fortuna hatten wir uns auch nicht viel ausgerechnet."

Stark aber die Ratinger D-Junioen. Nach dem 8:1 (4:1) in Urdenbach freute sich Trainer Rolf Radtke: "Urdenbach musste dafür büßen, dass wir es zuletzt mit einem Gegner, nämlich RW Lintorf, zu tun hatten, der nur mauerte. Wir spielten uns in einen Rausch." Je drei Tor schossen Raffael Baerwald und Dominik Schaley, zudem trafen Daniel Benger und Marcel Felke.

(RP)