Handball, Regionalliga „interaktiv Handball“ darf sich kein Stolpern leisten

Ratingen · Bereits am heutigen Freitag tritt Regionalliga-Tabellenführer „interaktiv Handball“ bei der HG Remscheid an, die schwankende Leistungen zeigt, im Hinspiel aber schon schwer zu knacken war.

 Szene aus dem Hinspiel: Robert Markotic (mitte) kehrt für „interaktiv Handball“ gegen Remscheid auf das Feld zurück.

Szene aus dem Hinspiel: Robert Markotic (mitte) kehrt für „interaktiv Handball“ gegen Remscheid auf das Feld zurück.

Foto: Achim Blazy (abz)

Gegen zwei Top-Teams der Handball-Regionalliga hat die HG Remscheid zuletzt Bestleistungen abgerufen: Es gab deutliche Siege gegen den Tabellenvierten Gelpe/Strombach (29:18) und den Zweiten Korschenbroich (34:25). Dazwischen gab es eine 24:33-Heim-Klatsche gegen den Dritten Aldekerk, und dann leistete sich die Mannschaft von Alexander Zapf vergangenen Samstag noch einen Ausrutscher beim Drittletzten Rheinbach, verlor dort 24:25. Die Leistungen sind also schwankend.