Tennis: Herren 40 feiern Westdeutsche Meisterschaft

Tennis : Herren 40 feiern Westdeutsche Meisterschaft

Die Tennisspieler des Ratinger TC (RTC) hatten am Wochenende allen Grund zu jubeln. Die Bundesligamannschaft der Herren 30 siegte beim RTHC Bayer Leverkusen mit 6:3 und baute die Tabellenführung mit 6:0 Punkten aus.

In der Regionalliga sicherten sich die Herren 40 durch einen deutlichen 8:1-Auswärtssieg beim SC Hörstel am vorletzten Spieltag mit makellosen 12:0 Punkten vorzeitig die Westdeutsche Meisterschaft.

"Wir haben relativ souverän gewonnen und damit das erste Ziel der Herren 40 erreicht. Unser Fokus richtet sich jetzt auf die Endrunde, die für uns oberste Priorität hat", sagte RTC-Manager Daniel Meier zufrieden und fuhr fort: "Bei den Herren 30 haben wir durch den engen Sieg das Minimalziel erreicht - den Klassenerhalt. Wir liegen absolut im Soll und werden am Ende sehen, ob wir in die Endrunde kommen oder guter Zweiter oder Dritter werden."

Die Herren 30 verschafften sich durch vier Siege in den sechs Einzeln eine gute Ausgangsposition für die Doppel. Ratingens Nummer eins, Marek Semjan, siegte gegen Martijn van Haasteren 6:3, 6:4. Boy Wijnmalen setzte sich gegen Benjamin Kohllöffel 6:4, 6:2 durch, Robert Messling bezwang Arnd Caspari 7:5, 6:2 und Carsten Gröger besiegte Sascha Schewiola souverän mit 6:3, 6:2. Einzig Jeroen Masson (2:6, 3:6 gegen Romano Frantzen) und Alexander Bartusch (2:6, 5:7 gegen Volker Kaupert) verloren ihre Begegnungen. In den Doppeln sicherten Semjan/Wijnmalen und Masson/Messling den Auswärtssieg mit den Punkten fünf und sechs.

Am Samstag dürfen sich die Ratinger Tennisfreunde auf einen wahren Leckerbissen freuen, da beide Mannschaften parallel auf der heimischen Anlage antreten. Die Herren 30 empfangen den Dorstener HC, die Herren 40 den SC RW Remscheid.

(law)
Mehr von RP ONLINE