1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Heimniederlagen für Ratingen 04/19 und Rot-Weiß Lintorf

Fußball : 04/19 verliert erneut zu Hause

Im Nachholspiel gegen den 1. FC Kleve unterliegt der Fußball-Oberligist Ratingen 04/19 am Mittwochabend nach Halbzeit-Führung noch mit 1:2. Auch Rot-Weiß Lintorf muss sich im Heimspiel beugen, gegen die SG Benrath-Hassels gibt es ein 0:1 in der Kreisliga A.

Fußball-Oberligist Ratingen 04/19 muss auf den ersten Heimsieg seit August 2019 weiter warten. Auch das Nachholspiel am Mittwochabend gegen den 1. FC Kleve brachte dahingehend nichts Neues, die Gäste zogen durch den 2:1-Sieg an den Ratingern vorbei, die damit wieder auf Platz 14, den ersten Nichtabstiegsplatz, zurückgefallen sind.

Dabei hatte es gut begonnen für 04/19, das im Keramag-Sportprak im 3-5-2-System auflief: Die Hausherren überließen dem Gegner den Ball, der konnte damit allerdings recht wenig anfangen. Selber gefährlich wurden die Ratinger indes auch nicht wirklich, so dass es schon der Mithilfe der Klever bedurfte: Leslie Rume spielte von der Mittellinie einen katastrophalen Rückpass auf seinen Torwart Ahmet Taner, der den Ball mit dem Kopf an der Strafraumgrenze annehmen musste – und bis er den verarbeitet hatte, war Moses Lamidi schon herangelaufen und sprang dazwischen. Der Ratinger Stürmer traf erst den Ball und dann das Bein des Torwarts, Schiedsrichter Fabian Spitzer ließ die Szene und Lamidi laufen, der so ins leere Tor schießen konnte – die Führung der Hausherren nach 23 Minuten. Fünf Minuten später hätte Erkan Ari im Anschluss an einen Eckball erhöhen können, zielte aber zu ungenau und schoss über das Tor. So blieb es zur Pause beim 1:0.

Nach dem Seitenwechsel schickte Ari mit einem hohen Ball Lamidi auf die Reise, der Stürmer verzog aber aus guter Position deutlich (55.). Das rächte sich, Kleve kam nun über Emotionen ins Spiel und nach einer von den Ratingern schlecht abgewehrten Ecke zum Ausgleich: Pascal Hühner traf von der Strafraumgrenze ins kurze unter Eck. Und auch die Führung der Gäste resultierte aus einem Eckball, bei dem Fynn Leon Eckhardt das Kopfballduell verlor, wodurch in der Mitte Ali Hassan Hammoud frei aus sechs Metern einschießen konnte. Mehr als ein paar Halbchancen hatten die Ratinger danach nicht mehr, ihr Torwart Dennis Raschka verhinderte noch das 1:3, als er den Schuss von Niklas Klein-Wiele aus kurzer Distanz hielt.

Frank Zilles war nicht begeistert. „Das war wieder unnötig“, sagte der 04/19-Trainer und ergänzte: „In der ersten Halbzeit lassen wir keine Chance zu, in der zweiten sind wir zu fickerig und schießen das 2:0 nicht. Dann kriegen wir so einen Kullerball nach der Ecke und reagieren danach nur noch statt zu agieren.“ Dass es – wie so oft in dieser Saison – Gegentore nach Standards gab, erklärte Zilles so: „Wir haben zu wenig Häuptlinge und zu viele Indianer. Taktisch liegt einiges im Argen. Das kann man immer wieder erklären, aber umsetzen müssen es die Spieler.“

Ebenfalls eine Heimniederlage (0:1) kassierte Rot-Weiß Lintorf im Nachholspiel der Kreisliga A gegen die SG Benrath-Hassels.

04/19: Raschka – Görres, Spillmann, Roch, Eckhardt, Berisha, Ari (75. Jaouadi), Tomic, Demircan (82. Cinar), Lamidi, Gurk (74. Merzagua). Tore: 1:0 Lamidi (23.), 1:1 Hühner (66.), 1:2 Hammoud (73.).

Rot-Weiß Lintorf: Schwartz, Götz, Schwarzbach, Ohlenmacher, Krüger, Meyer (79. Groß), Ntefoudis (68. Hartmann), Atyi, Adameck, Roeszies, Bongwald, Böschenbröker (84. Konietzny). Tor:  0:1 Priesmeyer (57.).