Fussball: Heiligenhaus verabschiedet sich mit Niederlage

Fussball : Heiligenhaus verabschiedet sich mit Niederlage

Der Fußball-Landesligist unterliegt starken Remscheidern 2:4 – nun fällt das Team auseinander.

(wm) Mit zwei A-Junioren in der Startelf und zwei weiteren auf der Bank versuchte die SSVg Heiligenhaus im Landesliga-Heimspiel gegen den VfR Fischeln einen würdigen Saisonabschluss zu erzielen. Trainer Imre Renji ließ Dawid Laczny und Anas Buik in der Abwehr agieren, sie machten ihre Sache 90 Minuten lang durchaus ordentlich, und im Laufe der zweiten Halbzeit wurden noch Etem Ates und Alican Timar eingewechselt. Auch sie hielten jederzeit mit. Schließlich wurden diese 18 Jahre alten Youngster vom erfahrenen Fabio Falco über einen langen Zeitraum vorzüglich geschult.

Der A-Juniorentrainer freute sich dann: „Toll, dass unser Cheftrainer diese Jungs gebracht hat, herrlich, deren positive Entwicklung nun so zu erleben.“ Fischeln freilich war eine Nummer zu groß, Heiligenhaus, längst als Landesliga-Absteiger festehend, unterlag 2:4.

Der Vorstand verabschiedete die Spieler, die Mannschaft fällt bekanntlich komplett auseinander, mit einer Runde Bier, und das war es. Künftig geht es wohl mit Hobby-Fußball an der Talstraße weiter, wo, weiß noch niemand, es wird wohl die Kreisliga B sein. Trainer Imre Renji zum Abschlussmatch: „Die Mannschaft gab alles, aber Fischeln war zu stark. Das ist schon eine gute Truppe, die wollte hier einen guten Saisonabschluss erzielen.“ Deren siebter Tabellenplatz wurde schließlich gefestigt.

Die Heiligenhauser Fans, es kamen nur 33 Zuschauer, freuten sich besonders über das 2:3 durch Etem Ates. Da keimte plötzlich wieder die Hoffnung auf elf Minuten vor dem Ende, wenigstens einen Punkt zu behalten. Aber fast im Gegenzug gelang den Gästen das 2:4 und alles war entschieden. Auch das 1:0 der Hausherren schoss ein erst 20-Jähriger. Das ist Kevin Wieczorek, der im Winter aus dem Nachwuchsbereich der SSVg Velbert kam. Wohin dessen Wege führen, darauf sollte man gespannt sein. In seinem 16. Saisonspiel war es bereits der sechste Treffer.

In den letzten fünf Spielen holten die Heiligenhauser nur noch einen Punkt, zu wenig, um wenigstens sportlich die Landesliga halten zu können. Vier Jahre haben sie dort nach der Bezirksliga-Meisterschaft gespielt.

SSVg: Gröger - Laczny, Heckhoff, Buik, Horn, Karakitsos (79. Aydin), Acici, Kalkan (46. Timar), Bryks, Wieczorek, Tepebas (66. Ates). Tore: 1:0 Wieczorek (10.), 1:2 Reichardt (22.), 1:2 Linser (51.), 1:3 Zitzen (73.), 2:3 Ates (79.) 2:4 Zitzen (81.).

Mehr von RP ONLINE