Lokalsport: Heiligenhaus dreht Rückstand zum Sieg

Lokalsport: Heiligenhaus dreht Rückstand zum Sieg

In Meerbusch spielt der Fußball-Landesligist eine tolle zweite Hälfte und gewinnt 2:1.

Es war bitterkalt gestern auf der linken Rheinseite, aber die zweite Halbzeit, die die SSVg Heiligenhaus im Hinrunden-Nachholspiel beim TSV Meerbusch II bot, die wärmte die Blau-Roten Heiligenhauser durchaus. Sie zeigten weitere 45 Minuten in bester Verfassung und gewannen 2:1 (1:1). Der ohnehin recht sichere Landesliga-Mittelplatz wurde dadurch gefestigt.

Das Spiel war gerade eine Minute alt, da lag die SSVg schon 0:1 zurück. Die Abwehr ließ Meerbuschs Torjäger Benjamin Dohmen außer Acht und der der traf. Und dann kam noch Riesenglück dazu, als die Hausherren durch Manuel Zander nur an die Heiligenhauser Latte schossen. Da lag bereits ein 0:2 in der Luft.

Aber nun kamen deutliche Worte von der Bank, das konnte so nicht weiter gehen. Die Gäste hörten hin, was das Trainergespann um Bernd Wagner und Hakan Yalcinkaja zu sagen hatte. Sie fanden nun immer bester ins Spiel und erzielten kurz vor dem Wechsel noch das verdiente 1:1. Sven van Beuningen, der vom VfL Benrath gekommene Torjäger, lieferte die Hereingabe und Baki Aydin traf. Es war sein viertes Saisontor. Nach dem Wechsel kamen die Gäste zunächst zu einer deutlichen Überlegenheit. In diesem Rahmen fiel auch ihr 2:1 durch Ahmed Annachat. Er kam völlig unbewacht zum Kopfball und nickte sicher ein.

Dann spielten die Meerbuscher aber noch einmal mächtig auf. Keeper Felix Kersten musste noch zwei Bälle wegholen, die viele schon im Heiligenhauser Kasten sahen. Der 25-jährige Bochumer zeigte auch hier wieder, welch ein Klassemann er ist.

  • Lokalsport : SSVg Heiligenhaus patzt gegen starke Gladbacher

Und dann waren diese drei Auswärtspunkte eingefahren. Vize-Chef Daniel Botteon: "Als wir so früh in Rückstand gerieten, da dachten sicherlich viele, das gibt hier nichts mit den Punkten. Dann kämpfte sich die Mannschaft ganz toll zurück und hatte bis tief in die zweite Hälfte eine klare Überlegenheit. Da bauen wir mächtigen Druck auf. Der Sieg ist am Ende völlig verdient."

Kommenden Samstag, 15 Uhr, zu Karneval, steht noch ein Nachholspiel an, es geht zum Schlusslicht FC Remscheid.

SSVg: Kersten - Top, Aktas, Simic, van Schwamen, Horn, Aydin (90. Tsiotsios), Falco, Krol (75. Kalkan), Annachat, van Beuningen (90. Bayrak). Tore: 1:0 Dohmen (1.), 1:1 Aydin (42.), 2:1 Annachat (59.).

(w-m)
Mehr von RP ONLINE