Lokalsport: Handball: Ratinger Frauen-Team verstärkt sich mit fünf Neuen

Lokalsport : Handball: Ratinger Frauen-Team verstärkt sich mit fünf Neuen

Die Vizemeisterschaft in der Handball-Verbandsliga ist abgehakt. Es ist das beste Abschneiden, das eine Damen-Mannschaft des TV Ratingen jemals erzielte. In der vergangenen Woche begann schon die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit. Sie ist jetzt erst einmal bis zu den Sommerferien geplant. Das erfolgreiche Trainerteam mit Cordula Schwirblat und Rudi Lichius, die beide im Bergischen beheimatet sind, bleibt im Amt, aber die Truppe verändert sich. Die Kettwigerin Anna Brix, eine der Hauptfiguren auf der Platte beim Vize-Meister, hört ebenso auf wie die Lintorferin Melanie Ziebold. Auch Svenja Heidenreich will höchstens noch in der zweiten Mannschaft spielen. Also drei Abgänge, das schmerzt. Aber Bea Egert, seit Jahren die Chefin der Frauen-Abteilung, sieht das alles gelassen. "Wir bekommen fünf neue Spielerinnen", erklärt die Ur-Ratingerin, die selbst einst eine vorzügliche Handballerin war. "Nach dem, was ich bisher im Training von denen gesehen habe, muss ich sage: alles starke Spielerinnen."

Aus der eigenen zweiten Mannschaft rückt die 27 Jahre alte Kreisläuferin Evi Schefzyk auf, zudem kommen Heike Gerhardt, Tanja Tschurer und Nina Orth, alle von den HSG Adler Haan, an den Europaring. Fünfter Zugang ist die 22 Jahre alte Kreisläuferin Laura Caelers aus Kaarst. Diese Spielerinnen kennt Rudi Lichius schon länger. Als er bei ihnen anklopfte, war der Wechsel schnell in trockenen Tüchern.

"Wir kennen die neue Gruppeneinteilung natürlich noch nicht, wir müssen also abwarten, was da auf uns zukommt", sagt Bea Egert. "Unser Nahziel ist es, den Vizetitel zu verteidigen. Immerhin waren wir Aufsteiger und diese Platzierung hat uns niemand zugetraut. Ich schätze unsere neue Mannschaft vielleicht noch stärker ein, aber warten wir mal ab, was auf uns zukommt."

Geblieben sind die Torfrauen Rebecca Wagner und Carola van Hueth sowie im Feld Birgit Cordes, Charlotte Schultz, Ronja Mantyk, Carolin Mentzen, Ramona Ludwig, Verena Meschig, Vanessa Reinartz, Noemi Möller, Sandra Höfig, Monja Szkodny, Xenia Trippel und Ramona Ludwig. Gemeinsam mit den Neuen sollte dieser Kader eine schlagkräftige Truppe bilden.

(w-m)
Mehr von RP ONLINE