Handball: Handball-Jugend darf Regionalliga spielen

Handball : Handball-Jugend darf Regionalliga spielen

Das gemeinsame Nachwuchsteam des TuS Lintorf und TV Ratingen qualifiziert sich souverän beim Heimturnier.

(wm) Der TV Ratingen, verstärkt mit Handballern des TuS Lintorf, ist in der neuen Saison dabei in der A-Jugend-Regionalliga, der zweithöchsten Deutschen Spielklasse. Die Ratinger gewannen in der Lintorfer Sporthalle vor über 100 Zuschauern das Ausscheidungsturnier mit 4:2 Punkten vor dem ASV Süchteln, Adler Königshof (beide 3:3) und JSG Hiesfeld/Aldenrade (2:4). Nur der Gruppensieger qualifizierte sich direkt und so standen die Ratinger nach ihren Glanzstart mit den Siegen über Adler Königshof (15:8) und ASV Süchteln (18:14) schon vor dem letzten Spiel gegen Hiesfeld als Aufsteiger fest.

Gegen Hiesfeld zum Turnierabschluss gab es mit 6:8 eine Niederlage, aber hier ließ Trainer Ralf Trimborn auch die Spieler auflaufen, die vorher nur zuschauen durften. Zuschauen musste zum Schluss auch der starke Max Wasse, den es nach Hamburg zieht. Ob dieses 18 Jahre alte Talent je nach Ratingen zurück kommt, steht in den Sternen. Künftig spielt er in der Hansestadt in der A-Jugend-Bundesliga. Auch die starken Pape-Zwillinge mussten zuletzt aussetzen, Trimborn wollte allen im Kader eine Chance geben, dabei zu sein bei diesem historischen Aufstieg.

Ralf Trimborn: „Wir haben unsere Aufgabe erfüllt. Alle 18 Spieler kamen zum Einsatz und jetzt suchen wir noch einen guten Linkshänder. Noch haben wir keinen. Einer befindet sich aber in unserem Blickfeld.“ Auch seine linke Hand in der Teamführung, Andreas Boes, freute sich: „Es ist lange her, dass eine Ratinger Handball-Jugendmannschaft so hoch spielen darf. Wir haben lange daran gearbeitet, es hat sich gelohnt.“ Noch einer jubelte - Augustinus Künzel. Der durfte nicht mehr mitspielen, er ist zu alt, künftig wird er bei bei den Senioren des Turnvereins im Einsatz sein. Jetzt half er von der Bank aus, dass sich dieser Erfolg einstellte: „Gegen Königshof beim Auftakt waren wir noch etwas nervös“, so der 18-Jährige, „aber das legte sich schnell. Dann waren wir das klar beste Team.“ Auch er ist fest davon überzeugt, dass mit der ersten Sieben auch das letzte Spiel erfolgreich verlaufen wäre. Und Kevin Held, der pfeilschnelle Linksaußen bei den Senioren: „Unsere Mannschaft spielte den schnellsten Handball.“ Trimborn hatte nur wenig Zeit nach dem Schlusspfiff. Er musste nach Langenfeld, er will die „A2“ des TVR in die Oberliga führen.

  • Handball : A-Jugend träumt vom Aufstieg in die Handball-Regionalliga
  • Handball : TuS Lintorf wird vier Neue holen
  • Handball : TuS Lintorf holt vier neue Spieler

TV Ratingen: Boes, Zeidler, Guerler - Leon Pape 4, Fassbender 1, Schaller 4, Schoppe 8, Jordan, Robin Pape 2, Kleinrahm 5, Mueskens 4, Moore 5, Wasse 4, Scholl1, Wagner, van de Sand. Zuschauer: 110.

Mehr von RP ONLINE