1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Manfred Osterkamp: "Großteil ist vor dem Wettkampf erledigt"

Manfred Osterkamp : "Großteil ist vor dem Wettkampf erledigt"

Am Samstag und Sonntag kommen die besten deutschen Siebenkämpferinnen und Zehnkämpfer zum Mehrkampf-Meeting nach Ratingen. Der Ausrichter TV Ratingen bereitet sich und das Stadion akribisch auf die große Veranstaltung vor.

Manfred Osterkamp ist stellvertretender Vorsitzender des TV Ratingen und Organisationsleiter für das Erdgas-Mehrkampf-Meeting, das an diesem Wochenende, 28. und 29. Juni, im Ratinger Stadion stattfindet. Die RP sprach mit Osterkamp über noch ausstehende Aufgaben, das Rahmenprogramm und die Parkplatznot.

Herr Osterkamp, die Vorbereitungen auf das Mehrkampf-Meeting sind in den letzten Zügen. Was muss ihr Team bis Samstag noch erledigen?

Osterkamp Wir haben alles gut im Griff und der größte Teil ist so kurz vor dem Wettkampf schon erledigt. Was jetzt noch kommen muss, sind die Parkplatzplanung und diverse Einkäufe. Schließlich sollen die Zuschauer mit frischen Waren versorgt werden.

Die Planung von so einem Event benötigt eine lange Vorlaufzeit. Wie koordinieren Sie die einzelnen Abläufe?

Osterkamp Es gibt verschiedene Organisationsteams. Jedes kümmert sich um unterschiedliche Dinge, wie zum Beispiel das Catering. Damit alle stets auf dem neuesten Stand sind, hat jedes Team einen Gruppenkopf, der als erster Ansprechpartner zur Verfügung steht und seine Helfer koordiniert.

  • Das Ratinger Trainerteam Ill Woo Jang
    Jugendfußball, Regionalliga : Schalke bestraft Ratinger Fehler
  • Marisa Kinschek (am Ball), hier im
    Frauenhandball, Verbandsliga : TVR dreht nach der Pause auf
  • Vincent Rose (am Ball) war bester
    Handball : TuS 08 gibt den Derby-Sieg aus der Hand

An Helfern mangelt es Ihnen sicherlich nicht?

Osterkamp Obwohl wir auch dieses Jahr ungefähr 150 Helfer haben und dabei auf einen festen Stamm zurückgreifen können, müssen wir auch immer neue Leute rekrutieren, die an Stellen, wo es notwendig ist, einspringen können.

Allerdings sind Sie nicht nur auf die zahlreichen Helfer angewiesen, sondern auch auf die Kooperation der Stadt und des Ordnungsamtes ...

Osterkamp Die ganze Planung - sei es Anträge bei der Stadt zu stellen oder die Kommunikation mit dem Stadionwart - hat wunderbar geklappt.

Ihr Verein, der TV Ratingen, übernimmt ein großes Spektrum an Aufgaben. Ein wesentlicher Bestandteil davon ist das Rahmenprogramm. Worauf können sich die Zuschauer freuen?

Osterkamp Ein Highlight ist sicherlich der Barmer Truck, ein LKW mit Bühne, der uns seit drei Jahren von der Barmer GEK zur Verfügung gestellt wird. In den Wettkampfpausen wird es dort zum Beispiel Vorführungen von unserer Zumba-Gruppe geben.

Gibt es für die Ratinger auch Angebot zum Mitmachen?

Osterkamp In erster Linie für die Kinder. Neben der Vereinsstaffel am Sonntag gibt es am Samstag wieder die Schülerstaffel der Ratinger Schulen, die wir gemeinsam mit dem Flughafen Düsseldorf organisiert haben.

Inwiefern kommen ihre Helfer mit den Athleten in Kontakt?

Osterkamp Zusammen mit dem Autohaus Ulmen und dem Autoservice Ratingen, die uns Fahrzeuge zur Verfügung stellen, haben wir auch dieses Jahr einen Fahrdienst. Wir holen die Sportler vom Flughafen oder Hotel ab und bringen sie nach dem Wettkampf auch wieder zu ihrer Unterkunft.

Ein großes Thema ist jedes Jahr wieder die Parkplatznot. Wird diese durch eventuelle Sturmschäden dieses Jahr noch problematischer?

Osterkamp Die Sturmschäden wurden glücklicherweise alle rechtzeitig beseitigt, aber da das Stadion in der Innenstadt liegt, sind die Parkmöglichkeiten begrenzt. Wir sind immer auf der Suche nach weiteren Parkplätzen und können am Wochenende unter anderem auch die Parkplätze an der Suitbertusschule nutzen.

Würden sie den Zuschauern empfehlen, eher mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen?

Osterkamp Nicht allen. Aber die Ratinger kennen ja die Problematik und da wäre es sicher von Vorteil, wenn die meisten mit dem Fahrrad oder dem Bus zum Stadion kommen würden.

Wenn das Mehrkampf-Meeting am Sonntag vorbei ist, haben Sie nach der zeitintensiven Vorbereitung dann wenigstens eine Pause von der ganzen Planung?

Osterkamp Zwei bis drei Monate Pause gibt es schon. Ab Oktober muss aber schon wieder der erste Antrag für das nächste Jahr gestellt werden.

DAS GESPRÄCH FÜHRTE NILS JEWKO

(new)