Lokalsport: Goose-Necks gleichen wieder aus

Lokalsport : Goose-Necks gleichen wieder aus

Nach dem 1:9 gelang dem Baseball-Zweitligisten noch ein 6:4 gegen Bonn.

Die Baseballer der Ratingen Goose-Necks haben auch das zweite Heimspiel in der 2. Bundesliga Nord-West mit einem Split beendet - also mit jeweils einem Sieg für beide Teams. Gegen die Zweitvertretung der Bonn Capitals unterlagen die Goose-Necks im ersten Duell mit 1:9. In der zweiten Partie hieß es dann am Ende 6:4 für die Grün-Weißen. "Vor dem Spiel habe ich gesagt, dass ich mit einem Split zufrieden wäre. Und das bin ich auch", sagte Spielertrainer Malte Kuklan.

Nach überzeugenden drei Innings im ersten Heimspiel gegen die Cologne Cardinals II hatte Kuklan Allrounder Sebastian Schlicht im ersten Spiel gegen Bonn von Beginn an die Chance auf dem Wurfhügel gegeben und es sollte trotz des Endergebnisses eine gute Entscheidung sein. "Sebastian hat das sehr gut gemacht und das Vertrauen voll bestätigt. Er hat starke Bonner über sieben Innings auf 1:4 gehalten", erklärte Kuklan, der mit der Vorstellung völlig einverstanden war.

Zudem erzielte Schlicht im zweiten Inning den einzigen Punkt für die Hausherren und glich dadurch zwischenzeitlich auf 1:1 aus. "Offensiv haben wir nichts auf die Kette bekommen", meinte Kuklan zusammenfassend über das Resultat aus dem ersten Spiel. Defensiv war er jedoch einverstanden und schwor seine Mannschaft vor der zweiten Begegnung noch einmal ein: "Ich habe gesagt, dass wir auf der Defensivleistung aufbauen müssen und offensiv natürlich auch zulegen sollten. Mit einem Run gewinnst du in dieser Liga kein Spiel", erläuterte Kuklan.

In der zweiten Partie startete Routinier Felix von der Heide auf dem Wurfhügel. Nach vier Innings, in denen die Gäste drei Punkte erzielten, musste der Pitcher jedoch durch Kuklan ersetzt werden. "Felix war krank und hat zudem noch eine falsche Bewegung gemacht - und dann wieder Probleme mit seinem Rücken gehabt", berichtete Kuklan. Zu diesem Zeitpunkt stand es 1:3 aus Sicht der Ratinger, die im fünften und sechsten Inning noch einmal aufdrehten und die Partie so für sich entschieden.

Im fünften Abschnitt brachte Top-Schlagmann Robin Lorenz mit seinem Hit Fabio Ollesch und Robert Füsser nach Hause - 3:3. Im sechsten Durchgang sorgten Wolf Zöller, Fabio Ollesch und Malte Kuklan mit den Runs vier, fünf und sechs für die Vorentscheidung zugunsten der Hausherren. Da Pitcher Kuklan im siebten Inning keine Punkte der Capitals mehr zuließ, feierten die Goose-Necks einen hart erkämpften Erfolg. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen steht das Team vom Mintarder Weg auf Rang sechs. Die Tabellenführung teilen sich Bonn und die Untouchables Paderborn II mit jeweils drei Siegen und einer Niederlage.

(RP)
Mehr von RP ONLINE